Home / Forum / Recht & Unrecht / Vaterschaftsanerkennung nicht leiblicher vater

Vaterschaftsanerkennung nicht leiblicher vater

5. Januar 2009 um 19:33

Hallo zusammen,

Ich habe da mal eine frage zum Thema "Vaterschaftsanerkennung".
Nun ist es so, dass der leibliche Vater bei meiner Tochter die Vaterschaftsanerkennung nicht unterschrieben hat. Jetzt habe ich einen neuen Partner und möchte ihn gerne als Vater eintragen lassen.
Kann ich ihn nachträglich die Vaterschaftsanerkennung unterschreiben lassen oder muss für die Vaterschaft eine Adoption folgen??

Wäre dankbar für jede Hilfe.
lg

Mehr lesen

5. Januar 2009 um 23:21

Hallo!
Hast du den leiblichen Vater damals beim Jugendamt oder sonst wo angegeben?
Wenn nicht könnte er soweit ich das weiß die Vaterschaft anerkennen.
Der Vater meiner Großen hat die Vaterschaft erst nach ca 1,5 Jahren anerkannt - ich hatte erst Vater unbekannt angegeben.
Wir wurden damals nur gefragt ob wir uns sicher sind und und und - es wurde aber kein Test gemacht.
Du bekommst doch aber sicherlich Unterhaltsvorschuß,oder?
Dann müßte dein Freund den wohl zurückzahlen!

Außerdem mußt du dir gründlich Gedanken darüber machen,ob du das wirklich willst-es geht hier schließlich um ein Kind,dass vielleicht irgendwann fragen stellt! Und sich vielleicht verraten vorkommt wenn es irgendwann die Wahrheit erfährt!

Ich würde es vielleicht lieber adoptieren lassen,so geht man Mißverständnissen unter Umständen aus dem Weg und das Kind weiß genau,dass es irgendwo einen Vater/Erzeuger hat,der sich aus den und den Gründen nicht kümmert. Aber es hat auch einen lieben Papa,der es aus liebe adoptiert hat und sich um es kümmert!

Lieben Gruß

Gefällt mir

6. Januar 2009 um 17:47
In Antwort auf weiberhaushalt

Hallo!
Hast du den leiblichen Vater damals beim Jugendamt oder sonst wo angegeben?
Wenn nicht könnte er soweit ich das weiß die Vaterschaft anerkennen.
Der Vater meiner Großen hat die Vaterschaft erst nach ca 1,5 Jahren anerkannt - ich hatte erst Vater unbekannt angegeben.
Wir wurden damals nur gefragt ob wir uns sicher sind und und und - es wurde aber kein Test gemacht.
Du bekommst doch aber sicherlich Unterhaltsvorschuß,oder?
Dann müßte dein Freund den wohl zurückzahlen!

Außerdem mußt du dir gründlich Gedanken darüber machen,ob du das wirklich willst-es geht hier schließlich um ein Kind,dass vielleicht irgendwann fragen stellt! Und sich vielleicht verraten vorkommt wenn es irgendwann die Wahrheit erfährt!

Ich würde es vielleicht lieber adoptieren lassen,so geht man Mißverständnissen unter Umständen aus dem Weg und das Kind weiß genau,dass es irgendwo einen Vater/Erzeuger hat,der sich aus den und den Gründen nicht kümmert. Aber es hat auch einen lieben Papa,der es aus liebe adoptiert hat und sich um es kümmert!

Lieben Gruß

Dankeschön erstmal, noch paar fragen
Danke erst mal für die schnelle Antwort.

Den leiblichen Vater habe ich nirgends angegeben, wurde auch nicht nachgefragt, nirgendwo!

Ich habe zwar von vieles eine Ahnung, aber leider von soetwas nicht, wie man merkt , deswegen hätte ich noch ein paar Fragen.

Nein ich bekomme keinen Unterhaltvorschuss, dürfte ich das überhaupt beziehen, weil ich den leiblichen Vater wie gesagt nirgends angegeben habe??? Wieso müsste mein neuer Freund den dann rückwirkend zahlen( oder hab ich das falsch verstanden)?? Angenommen ich könnte jetzt eine Nachzahlung beantragen beim Jugendamt für den Unterhalt, den ich seit 15 Monaten nicht bekommen habe (wenn sowas gehen würde) müsste es dann der leibliche Vater nachzahlen, auch wenn er nirgends steht?? Und was ist, wenn er dann plötzlich als Vater eingetragen werden will( ich das aber überhaupt nicht will), aber ich meinen jetztigen Freund eigentlich die Vaterschaftsanerkennung unterschreiben lassen will?


Es ist nicht so, wie vielleicht viele denken, das ich meine Tochter irgendwann an den Tisch hole und ihr plötzlich sage das ihr Papa nicht ihr leiblicher Papa/Erzeuger ist.
Ich werde ihr das von klein auf immer und immer mehr sagen, das mein Freund zwar der Papa ist und er sie lieb hat, aber nicht ihr Erzeuger ist ( da werd ich noch eine andere Umschreibung für finden)..Und so wird sie damit aufwachsen. Ich will sie nicht irgendwann damit überrumpeln, wie es viele machen.

lieben gruß

Gefällt mir

7. Januar 2009 um 0:01
In Antwort auf knuddelmami

Dankeschön erstmal, noch paar fragen
Danke erst mal für die schnelle Antwort.

Den leiblichen Vater habe ich nirgends angegeben, wurde auch nicht nachgefragt, nirgendwo!

Ich habe zwar von vieles eine Ahnung, aber leider von soetwas nicht, wie man merkt , deswegen hätte ich noch ein paar Fragen.

Nein ich bekomme keinen Unterhaltvorschuss, dürfte ich das überhaupt beziehen, weil ich den leiblichen Vater wie gesagt nirgends angegeben habe??? Wieso müsste mein neuer Freund den dann rückwirkend zahlen( oder hab ich das falsch verstanden)?? Angenommen ich könnte jetzt eine Nachzahlung beantragen beim Jugendamt für den Unterhalt, den ich seit 15 Monaten nicht bekommen habe (wenn sowas gehen würde) müsste es dann der leibliche Vater nachzahlen, auch wenn er nirgends steht?? Und was ist, wenn er dann plötzlich als Vater eingetragen werden will( ich das aber überhaupt nicht will), aber ich meinen jetztigen Freund eigentlich die Vaterschaftsanerkennung unterschreiben lassen will?


Es ist nicht so, wie vielleicht viele denken, das ich meine Tochter irgendwann an den Tisch hole und ihr plötzlich sage das ihr Papa nicht ihr leiblicher Papa/Erzeuger ist.
Ich werde ihr das von klein auf immer und immer mehr sagen, das mein Freund zwar der Papa ist und er sie lieb hat, aber nicht ihr Erzeuger ist ( da werd ich noch eine andere Umschreibung für finden)..Und so wird sie damit aufwachsen. Ich will sie nicht irgendwann damit überrumpeln, wie es viele machen.

lieben gruß

Hi!
Also Unterhalt bekommt jedes Kind! Unterhaltsvorschuß bedeutet,dass du Unterhalt vom Jugendamt bekommst,wenn der Vater keinen zahlen kann (weil zb arbeitslos) oder weil kein Vater da ist! (gibt ja genug Kinder aus einem onenightstand)
Unterhaltsvorschuß bekommt man allerdings nur für 6 Jahre!
Sobald du einen Vater eintragen lässt,wird geprüft,ob und wie viel er (jetzt und wärend du Unterhaltsvorschuß bekommen hast)verdient (hat).
Unter Umständen muß er das dann zurückzahlen!
Sobald ein Vater eingetragen ist (egal ob Erzeuger oder nicht) kann nicht einfach irgendjemand wollen,dass man ihn einträgt. Das ist nicht so einfach,weil da ja dann jeder kommen könnte um zu behaupten er wäre Vater!Er müßte so weit ich das weiß einen Vaterschaftstest einklagen und ich bin mir eigentlich sicher,dass da ohne deine Einwilligung gar nichts geht!

An deiner Stelle würde ich mich erst mal um Unterhaltsvorschuß kümmern.Wovon lebt ihr denn?Dein Kind hat auf jeden Fall ein Recht auf dieses Geld-Vater hin oder her!

Kannst mir gern eine Private Nachricht schicken

Lieben Gruß

Gefällt mir

14. Juli 2009 um 12:42
In Antwort auf knuddelmami

Dankeschön erstmal, noch paar fragen
Danke erst mal für die schnelle Antwort.

Den leiblichen Vater habe ich nirgends angegeben, wurde auch nicht nachgefragt, nirgendwo!

Ich habe zwar von vieles eine Ahnung, aber leider von soetwas nicht, wie man merkt , deswegen hätte ich noch ein paar Fragen.

Nein ich bekomme keinen Unterhaltvorschuss, dürfte ich das überhaupt beziehen, weil ich den leiblichen Vater wie gesagt nirgends angegeben habe??? Wieso müsste mein neuer Freund den dann rückwirkend zahlen( oder hab ich das falsch verstanden)?? Angenommen ich könnte jetzt eine Nachzahlung beantragen beim Jugendamt für den Unterhalt, den ich seit 15 Monaten nicht bekommen habe (wenn sowas gehen würde) müsste es dann der leibliche Vater nachzahlen, auch wenn er nirgends steht?? Und was ist, wenn er dann plötzlich als Vater eingetragen werden will( ich das aber überhaupt nicht will), aber ich meinen jetztigen Freund eigentlich die Vaterschaftsanerkennung unterschreiben lassen will?


Es ist nicht so, wie vielleicht viele denken, das ich meine Tochter irgendwann an den Tisch hole und ihr plötzlich sage das ihr Papa nicht ihr leiblicher Papa/Erzeuger ist.
Ich werde ihr das von klein auf immer und immer mehr sagen, das mein Freund zwar der Papa ist und er sie lieb hat, aber nicht ihr Erzeuger ist ( da werd ich noch eine andere Umschreibung für finden)..Und so wird sie damit aufwachsen. Ich will sie nicht irgendwann damit überrumpeln, wie es viele machen.

lieben gruß

Wegen unterhalt usw
Hallo ich habe das schon alles durch! Du bekommst unterhalt vorschuß vom jugendamt! wenn dein freund die kl. anerkennt, dann ist er auf papier der vater. Solltet ihr euch irgendwann trennen, dann ist er verfplichtet für die kleine zu zahlen egal ob er will oder nicht! denn das was auf dem papier steht, das zählt nun mal! so sind die gesetze. falls du noch fragen hast melde dich doch hoffe es hilft dir etwas weiter! lg

Gefällt mir

14. Juli 2009 um 12:43
In Antwort auf knuddelmami

Dankeschön erstmal, noch paar fragen
Danke erst mal für die schnelle Antwort.

Den leiblichen Vater habe ich nirgends angegeben, wurde auch nicht nachgefragt, nirgendwo!

Ich habe zwar von vieles eine Ahnung, aber leider von soetwas nicht, wie man merkt , deswegen hätte ich noch ein paar Fragen.

Nein ich bekomme keinen Unterhaltvorschuss, dürfte ich das überhaupt beziehen, weil ich den leiblichen Vater wie gesagt nirgends angegeben habe??? Wieso müsste mein neuer Freund den dann rückwirkend zahlen( oder hab ich das falsch verstanden)?? Angenommen ich könnte jetzt eine Nachzahlung beantragen beim Jugendamt für den Unterhalt, den ich seit 15 Monaten nicht bekommen habe (wenn sowas gehen würde) müsste es dann der leibliche Vater nachzahlen, auch wenn er nirgends steht?? Und was ist, wenn er dann plötzlich als Vater eingetragen werden will( ich das aber überhaupt nicht will), aber ich meinen jetztigen Freund eigentlich die Vaterschaftsanerkennung unterschreiben lassen will?


Es ist nicht so, wie vielleicht viele denken, das ich meine Tochter irgendwann an den Tisch hole und ihr plötzlich sage das ihr Papa nicht ihr leiblicher Papa/Erzeuger ist.
Ich werde ihr das von klein auf immer und immer mehr sagen, das mein Freund zwar der Papa ist und er sie lieb hat, aber nicht ihr Erzeuger ist ( da werd ich noch eine andere Umschreibung für finden)..Und so wird sie damit aufwachsen. Ich will sie nicht irgendwann damit überrumpeln, wie es viele machen.

lieben gruß

Antwort auf die fragen wegen unterhalsvorschuß
Hallo ich habe das schon alles durch! Du bekommst unterhalt vorschuß vom jugendamt! wenn dein freund die kl. anerkennt, dann ist er auf papier der vater. Solltet ihr euch irgendwann trennen, dann ist er verfplichtet für die kleine zu zahlen egal ob er will oder nicht! denn das was auf dem papier steht, das zählt nun mal! so sind die gesetze. falls du noch fragen hast melde dich doch hoffe es hilft dir etwas weiter! lg

Gefällt mir

14. Juli 2009 um 12:45
In Antwort auf knuddelmami

Dankeschön erstmal, noch paar fragen
Danke erst mal für die schnelle Antwort.

Den leiblichen Vater habe ich nirgends angegeben, wurde auch nicht nachgefragt, nirgendwo!

Ich habe zwar von vieles eine Ahnung, aber leider von soetwas nicht, wie man merkt , deswegen hätte ich noch ein paar Fragen.

Nein ich bekomme keinen Unterhaltvorschuss, dürfte ich das überhaupt beziehen, weil ich den leiblichen Vater wie gesagt nirgends angegeben habe??? Wieso müsste mein neuer Freund den dann rückwirkend zahlen( oder hab ich das falsch verstanden)?? Angenommen ich könnte jetzt eine Nachzahlung beantragen beim Jugendamt für den Unterhalt, den ich seit 15 Monaten nicht bekommen habe (wenn sowas gehen würde) müsste es dann der leibliche Vater nachzahlen, auch wenn er nirgends steht?? Und was ist, wenn er dann plötzlich als Vater eingetragen werden will( ich das aber überhaupt nicht will), aber ich meinen jetztigen Freund eigentlich die Vaterschaftsanerkennung unterschreiben lassen will?


Es ist nicht so, wie vielleicht viele denken, das ich meine Tochter irgendwann an den Tisch hole und ihr plötzlich sage das ihr Papa nicht ihr leiblicher Papa/Erzeuger ist.
Ich werde ihr das von klein auf immer und immer mehr sagen, das mein Freund zwar der Papa ist und er sie lieb hat, aber nicht ihr Erzeuger ist ( da werd ich noch eine andere Umschreibung für finden)..Und so wird sie damit aufwachsen. Ich will sie nicht irgendwann damit überrumpeln, wie es viele machen.

lieben gruß

Vater oder freund!
Hallo ich habe das schon alles durch! Du bekommst unterhalt vorschuß vom jugendamt! wenn dein freund die kl. anerkennt, dann ist er auf papier der vater. Solltet ihr euch irgendwann trennen, dann ist er verfplichtet für die kleine zu zahlen egal ob er will oder nicht! denn das was auf dem papier steht, das zählt nun mal! so sind die gesetze. falls du noch fragen hast melde dich doch hoffe es hilft dir etwas weiter! lg

Gefällt mir

14. Juli 2009 um 12:45
In Antwort auf knuddelmami

Dankeschön erstmal, noch paar fragen
Danke erst mal für die schnelle Antwort.

Den leiblichen Vater habe ich nirgends angegeben, wurde auch nicht nachgefragt, nirgendwo!

Ich habe zwar von vieles eine Ahnung, aber leider von soetwas nicht, wie man merkt , deswegen hätte ich noch ein paar Fragen.

Nein ich bekomme keinen Unterhaltvorschuss, dürfte ich das überhaupt beziehen, weil ich den leiblichen Vater wie gesagt nirgends angegeben habe??? Wieso müsste mein neuer Freund den dann rückwirkend zahlen( oder hab ich das falsch verstanden)?? Angenommen ich könnte jetzt eine Nachzahlung beantragen beim Jugendamt für den Unterhalt, den ich seit 15 Monaten nicht bekommen habe (wenn sowas gehen würde) müsste es dann der leibliche Vater nachzahlen, auch wenn er nirgends steht?? Und was ist, wenn er dann plötzlich als Vater eingetragen werden will( ich das aber überhaupt nicht will), aber ich meinen jetztigen Freund eigentlich die Vaterschaftsanerkennung unterschreiben lassen will?


Es ist nicht so, wie vielleicht viele denken, das ich meine Tochter irgendwann an den Tisch hole und ihr plötzlich sage das ihr Papa nicht ihr leiblicher Papa/Erzeuger ist.
Ich werde ihr das von klein auf immer und immer mehr sagen, das mein Freund zwar der Papa ist und er sie lieb hat, aber nicht ihr Erzeuger ist ( da werd ich noch eine andere Umschreibung für finden)..Und so wird sie damit aufwachsen. Ich will sie nicht irgendwann damit überrumpeln, wie es viele machen.

lieben gruß

Antwort auf eine frage
Hallo ich habe das schon alles durch! Du bekommst unterhalt vorschuß vom jugendamt! wenn dein freund die kl. anerkennt, dann ist er auf papier der vater. Solltet ihr euch irgendwann trennen, dann ist er verfplichtet für die kleine zu zahlen egal ob er will oder nicht! denn das was auf dem papier steht, das zählt nun mal! so sind die gesetze. falls du noch fragen hast melde dich doch hoffe es hilft dir etwas weiter! lg

Gefällt mir

14. Juli 2009 um 12:46
In Antwort auf knuddelmami

Dankeschön erstmal, noch paar fragen
Danke erst mal für die schnelle Antwort.

Den leiblichen Vater habe ich nirgends angegeben, wurde auch nicht nachgefragt, nirgendwo!

Ich habe zwar von vieles eine Ahnung, aber leider von soetwas nicht, wie man merkt , deswegen hätte ich noch ein paar Fragen.

Nein ich bekomme keinen Unterhaltvorschuss, dürfte ich das überhaupt beziehen, weil ich den leiblichen Vater wie gesagt nirgends angegeben habe??? Wieso müsste mein neuer Freund den dann rückwirkend zahlen( oder hab ich das falsch verstanden)?? Angenommen ich könnte jetzt eine Nachzahlung beantragen beim Jugendamt für den Unterhalt, den ich seit 15 Monaten nicht bekommen habe (wenn sowas gehen würde) müsste es dann der leibliche Vater nachzahlen, auch wenn er nirgends steht?? Und was ist, wenn er dann plötzlich als Vater eingetragen werden will( ich das aber überhaupt nicht will), aber ich meinen jetztigen Freund eigentlich die Vaterschaftsanerkennung unterschreiben lassen will?


Es ist nicht so, wie vielleicht viele denken, das ich meine Tochter irgendwann an den Tisch hole und ihr plötzlich sage das ihr Papa nicht ihr leiblicher Papa/Erzeuger ist.
Ich werde ihr das von klein auf immer und immer mehr sagen, das mein Freund zwar der Papa ist und er sie lieb hat, aber nicht ihr Erzeuger ist ( da werd ich noch eine andere Umschreibung für finden)..Und so wird sie damit aufwachsen. Ich will sie nicht irgendwann damit überrumpeln, wie es viele machen.

lieben gruß

Mütter
Hallo ich habe das schon alles durch! Du bekommst unterhalt vorschuß vom jugendamt! wenn dein freund die kl. anerkennt, dann ist er auf papier der vater. Solltet ihr euch irgendwann trennen, dann ist er verfplichtet für die kleine zu zahlen egal ob er will oder nicht! denn das was auf dem papier steht, das zählt nun mal! so sind die gesetze. falls du noch fragen hast melde dich doch hoffe es hilft dir etwas weiter! lg

Gefällt mir

15. Juli 2009 um 12:15

Hi und hallo
ich habe die ganze soweit schon hinter mir ! wenn du möchtest kann ich dir viele tips geben ! melde dich doch! lg

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen