Home / Forum / Recht & Unrecht / Vergewaltigt und im Stich gelassen

Vergewaltigt und im Stich gelassen

22. Februar um 16:09 Letzte Antwort: 22. Februar um 18:33

Hallo,

ich wurde am 01.02.2020 im Haus meiner Eltern in meinem Jugendbett vergewaltigt von einem Mieter meiner Eltern. Leider habe ich vergessen die Haustüre abzusperren. Während ich schlief hat er sich in die Wohnung geschlichen. Er war viel zu stark für mich. Ich hatte würgemahle am Hals und war überseht mit blauen Flecken am ganzen Körper.
Ich habe sofort ich konnte die Polizei gerufen. Sie haben eine Spurensicherung gemacht.
Danach habe ich 2 Wochen nichts mehr gehört. Als ich versuchte kontakt zur Polizei aufzunehmen wurde mir gesagt dass Sie den Täter als harmlos einstufen und er die Tat bestreitet. Er ist auf freienm Fuss und lebt in dem Haus meiner Eltern als Mieter.
Eine fristlose Kündigunf hat er mit einem Anwalt widerrufen.
Wie bekommen meine Eltern diese schreckliche Person aus dem Haus? Es ist unzumutbar dass sie mit ihm in einem Haus wohnen müssen.
Ich muss mich nun den bestreitungen des Täters stellen. Er ist in eine Wohnung eingebrochen. Hat mein Handy geklaut und die Telefonleitung meiner Eltern tot gemacht. Zu dem hat er mich am Morgen bedroht aber zum glück hatte ich die da die Türe abgeschlossen.
Das ganze wirkt so hofflungslos auf mich. Es scheint mir niemand zu glauben von der Polizei. Wie kann es sein dass er damit durchkommt?
Da kann ja jeder in ein Haus einbrechen, jemand vergewaltigen und dann sagen man hätte ihn eingeladen.
Ist das deutsche Justizsystem wirklich so schlecht?
Ich bin am Boden zerstört, kann nicht mehr arbeiten und habe bis zu 100 flashbacks an einem Tag.
Es würde mir helfen wenn er wenigsten für seine Tat bestraft wird. Aber bisher wirkt es so als ob er damit dafon kommt.

Liebe Grüsse

Mehr lesen

22. Februar um 16:22

Das ist absolut schrecklich was dir passiert ist! Furchtbar! Da kann dir nur ein guter Anwalt, Arzt und Therapeut helfen. Ich drücke dir die Daumen, dass alles einen guten weg findet! 
alles gute für dich!

1 LikesGefällt mir
22. Februar um 18:33
In Antwort auf fresh-000

Das ist absolut schrecklich was dir passiert ist! Furchtbar! Da kann dir nur ein guter Anwalt, Arzt und Therapeut helfen. Ich drücke dir die Daumen, dass alles einen guten weg findet! 
alles gute für dich!

Danke für dein Mitgefühl.
Da so viele vergewaltigungen passierren wundert es mich dass das duetsche Rechtssystem nict mehr Hilfe für Opfer anbieten.
Ich kann nicht mal mehr meine Eltern besuchen, falle in der Srbeit aus und der Täter macht was er will. Freut sich vermutlich noch über seine Tat und dass es ungescholten davon kam. Die Kriminaldetektivin war sehr unfreundlich und forderte mich dazu auf die Tat auf gegenseitiges einvernehmen zu beschränken. Dürfen Beamte überhaupt Opfer zu falschaussagen drängen? Das ganze wirkt wie ein falscher Film. Ich hoffe ihr müsst so etwas nie durchmachen. Ich denke jede Minute seid 3 Wochen daran und es macht mich verrückt.

Gefällt mir