Home / Forum / Recht & Unrecht / Vermieter hat kein Geld mehr...

Vermieter hat kein Geld mehr...

10. Februar 2013 um 0:30

Wir warten seit Ewigkeiten auf die Heizkostenabrechnung von 2011...nach x-maligem Nachfragen hieß es vor Weihnachten, wir hätten Guthaben und er wolle das noch mit der nächsten Wasserrechnung verrechnen und bis Ende Januar zurückzahlen.nachdem Ende Januar seit einer Weile vorbei ist, fragten wir jetzt noch einmal nach. Die Antwort: Wir bekommen 500 Euro zurück!!! ABER: der Vermieter hat kein Geld!!! Er möchte die nächste Wasserrechnung abwarten und uns das Geld dann zurückzahlen. Auch die Klinke der haustür ist kaputt, die Tür schliesst deshalb nicht richtig.Wir sprachen dies an, die Vermieterin meinte, sie habe kein Geld um das reparieren zu lassen. DAraufhin boten wir an, einen Handwerker kommen zu lassen, der einen Kostenvoranschlag macht und einen Teil der Kosten zu übernehmen. Es geht ja auch um unsere Sicherheit.
Einerseits tut mir das sehr leid für die Familie. Es sind ausländische Leute mit 3 kleinen Kindern, die immer sehr fleissig waren, aber da der Mann Kurzarbeit hat und die Frau nicht berufstätig ist, geht jetzt eben das Geld aus.
Andererseits finde ich es unverschämt. wir sind beide gerade seit einem halben Jahr fertig mit dem Studium, haben auch ein Kind und heiraten nächsten Monat. Und gerade Anfang des Jahres wenn sowieso alle Rechnungen ins Haus flattern würde sich unser Konto auch sehr über 500 Euro freuen...Dieses Jahr haben wir, das wir jetzt beide arbeiten, nur halb soviel Öl verbraucht als letztes. Wie soll das dann bei der nächsten Rückzahlung werden??? Wie sehen unsere Rechte als Mieter aus? Der Ölverbrauch wurde im Mai 2012 für den Winter 11 / 12 abgelesen...

Mehr lesen

11. Februar 2013 um 8:20

Hast du schon eine ordentliche Nebenkostenabrechnung bekommen?
Als erstes solltest du eine ordentliche NK-Kostenabrechnung bis zum 21.12.2012 bekommen haben. Wenn dir aus dieser ein Guthaben zusteht, forderst du deinen vermieter schriflich auf dir dieses Guthaben binnen einer Woche auszubezahlen. Es ist nicht dein Problem ob die leute Geld haben oder nicht. Im deutschen Recht gilt der Grundsatz, Geld hat man zu haben. Ist bei euch das Abrechnungsjahr das Kalenderjahr?

Inwieweit die Reperatur der Haustüre wirklich dringend ist kann man nicht so ohne weiteres beurteilen. Solange du deine Wohnungstüre abschließen kannst sehe ich jetzt hir keinen Handlungsbedarf, der zur Mietkürzung berechtigt.

Wenn du Fragen hast kannst du dich gerne auch per PN melden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club