Home / Forum / Recht & Unrecht / Wann über Eltern versichert?

Wann über Eltern versichert?

14. Juli 2005 um 21:16

Hallo!

Mein Adoptivvater meinte, ich dürfe wieder zurück nach Hause
ziehen.
Jetzt meinte meine Adoptivmutter jedoch, ohne jegliche Gründe zu nennen, das ginge nicht.
Sie klang sehr affektiv (warum weiß ich auch nicht!)

Tage darauf bestätigte mir mein Adoptivvater das mit folgenden Gründen:

-BaföG würde bald abgeschafft (also 2006) bzw stünde
mir nicht mehr zu (ich begonn eine Ausbildung und brach
vorzeitig ab. Ich werde im Dezember 27.)
-es bestünde keine Möglichkeit mehr, über meine Eltern
versichert zu werden (obwohl ich Behindert bin aufgrund Fibromyalgie,Verletzungen und OP-Kompilkationen)
ich müsse meine Krankenversicherung AOKdann selbst zahlen.
-das ansässige Amt würde kein ALG zahlen, da ich dazu
ein eigenes Bad benötigen würde.(Meine Eltern wohnen
in einem Privat-Miteshaus in Westfalen in einer 14000
Einwohner-Gemeinde.
Es kann auch sein, dass meine Eltern Sozialbetrug
machen. Das heißt, Einkommen verschweigen.
Meine Mutter stellt mich vor anderen als undankbar dar
und drohte vor Jahren mal mit Enterbung(!)
Und: Ist das dann Rufmord?
Ich beteuerte ihr neulich, ich könne nicht dafür dass
ich gesundheitlich nicht gut dran wär, brauche ein
Konfliktärmeres Umfeld.
Sie meinte, sie könne nichts dafür, wenn ich Fibromyalgie
oder Ängste geerbt hätte, solle ich zu meiner leiblichen
Mutter zurück gehen.(Meine Mutter ist aber selbst krank und Medikamentensüchtig)

Mehr lesen

17. Juli 2005 um 23:39

Keine Ahnung?
Habe jetzt gehört, meine Freundin (29) ist auch noch über Mutter versichert (auch AOK!)!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper