Home / Forum / Recht & Unrecht / WARUM BIN ICH ANGEKLAGTE (UND MEINE ANZEIGE ABGELEHT?)

WARUM BIN ICH ANGEKLAGTE (UND MEINE ANZEIGE ABGELEHT?)

28. August 2006 um 21:32

super. das alles ist bisschen lange her.
mein freund war bei seinem kumpel.er wollte dort was klären,ich sollte draussen warten. beide haben sich total gestritten.ich stand damals am offenen fenster und habe es mitbekommen. dann ist die situation eskaliert. beide haben sich geschlagen und so. also bin ich durch das fenster rein und dazwischen gegangen.ich habe versucht beide auseinander zu bringen ,aber da es nicht geholfen hat schnell bei notruf angerufen. danach ist der typ auf mich los und hat mir eine ohrfeige gegeben. später war auch schon polizei da. alles aufgenommen.
es war echt wahnsinn. der besitzer der wohnung hat so gut wie alles verdreht und sich als unschuldig gestellt(er hätte keinen geschlagen ,sondern geschubst, ich sei einfach mehrmals eingebrochen). ich habe sogar von ihm eine anzeige wegen hausfriedensbruch bekommen. natürlich habe ich auch eine anzeige gemacht wegen körperverletzung (ohrfeige).
vor 2 wochen ist ein brief gekommen, der sagt,dass meine anzeige eingestellt wird : begründung es gibt keine beweise dass die verletzung am rechten auge vom schlag war und ausserdem wollte sich der besitzer der wohnung gegen die "einbrecherin" (mich) schützen. wenn ich anzeige will,soll ich sie auf privatem weg machen.

aber das ist noch nicht alles. eine bekannte die im amtsgericht arbeitet,hat mich gewarnt dass ich demnächst eine anklageschrift bekommen werde wegen hausfriedensbruch.

und: es gab 2 nachbarn die alles gesehen haben und sogar aussage machen wollten,aber die polizei es nicht gelassen hat. die polizisten haben damals lediglich name und telefonnummer von den nachbarinnen aufgeschrieben.
darf ich eigentlich dem richter einen brief schreiben,dass ich die 2 zeuginnen vor gericht haben will?????

ich bin gerade echt auf 180!!!
ich habe mir bis jetzt nie etwas zukommen lassen und muss sowas nun mit mir machen lassen.ich verstehe nicht wieso meine anzeige eingestellt wird und diese nicht?!

Mehr lesen

30. August 2006 um 8:59

Ja war ich
ich habe ein ärztliches attest sogar bekommen. das habe ich bei der polizei abgegeben und es wurde mitgesendet. allerdings hat der richter geschrieben,dass es keien beweise gibt woher die verletzungen stammen könnten.
für einen anwalt ahbe ich leider kein geld. ich bin erst 19. habe vor kurzer zeit führerschin udn auto gekauft. bin also momentan finanziell gesehen nicht in der besten lage.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2006 um 11:29

Also...
du hast das Recht auf Unterstützung wenn du einen Anwalt brauchst. Erkundige dich beim Gericht wie das geht. Du bekommst sog. Rechtsbeihilfe und mußt so den Anwalt nicht, oder erst später zahlen soweit ich weiß.

Wenn es keine schwere Körperverletzung ist, dann erhebt der Staat keine Anklage. Sowas haben wir auch schon erlebt, allerdings bei Sachbeschädigung am Auto. Du mußt also privat klagen wg. Körperverletzung, dann kommen auch deine Zeugen ins Spiel.
Das mit dem Hausfriedensbruch ist zwar insofern ungerecht, weil du ja helfen wolltest den Streit zu beenden, aber trotzdem rechtens. Du darfst prinzipiell nicht unerlaubt Grundstücke und Wohnungen betreten, es sei denn es läge eine Ausnahmesituation vor die das rechtfertigt. Das war aber nicht so. Also, dafür wirst du dich verantworten müssen. Wenn du bei der Verhandlung bzw. Anhörung aber ruhig und vorallem sachlich bleibst, dann denke ich wird man da sehr milde urteilen oder gar ganz davon absehen. Wenn es so war wie du sagtest und du lediglich helfen wolltest, waren das ja keine unlauteren Motive.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2006 um 23:44
In Antwort auf osanne_12158649

Also...
du hast das Recht auf Unterstützung wenn du einen Anwalt brauchst. Erkundige dich beim Gericht wie das geht. Du bekommst sog. Rechtsbeihilfe und mußt so den Anwalt nicht, oder erst später zahlen soweit ich weiß.

Wenn es keine schwere Körperverletzung ist, dann erhebt der Staat keine Anklage. Sowas haben wir auch schon erlebt, allerdings bei Sachbeschädigung am Auto. Du mußt also privat klagen wg. Körperverletzung, dann kommen auch deine Zeugen ins Spiel.
Das mit dem Hausfriedensbruch ist zwar insofern ungerecht, weil du ja helfen wolltest den Streit zu beenden, aber trotzdem rechtens. Du darfst prinzipiell nicht unerlaubt Grundstücke und Wohnungen betreten, es sei denn es läge eine Ausnahmesituation vor die das rechtfertigt. Das war aber nicht so. Also, dafür wirst du dich verantworten müssen. Wenn du bei der Verhandlung bzw. Anhörung aber ruhig und vorallem sachlich bleibst, dann denke ich wird man da sehr milde urteilen oder gar ganz davon absehen. Wenn es so war wie du sagtest und du lediglich helfen wolltest, waren das ja keine unlauteren Motive.

Die fragen sind mies
ich habe heute so eine pädagogin bekommen, die mich auf das verfahren vorbereitet und ist mit mir heute die anklageschrift durchgegangen.
sie hat mir gesgat ,dass sie mich gut versteht etc. und sie mir einen freispruch wünschen würde, allerdings es -wie du gesagt hast- mit dem hausfriedensbruch nunmal ein verstoss ist und dann die frage war : wieso habe ich nicht notruf angerufen und gewartet sondern bin erst rein und dann polizei????

naja,sowas bringt mich dann doch in sprachlosigkeit. ich habe ja noch zeit bis zum verfahren. ich habe auch beantragt dass zeugen befragt werden und dies wird wahrscheinlich auch gesehen (hoff ich jedenfalls mal).

so, der prozess wird ca nov. sein. ich werde mich da nochmal melden. danke nochmal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2006 um 14:56
In Antwort auf uzma_12771533

Die fragen sind mies
ich habe heute so eine pädagogin bekommen, die mich auf das verfahren vorbereitet und ist mit mir heute die anklageschrift durchgegangen.
sie hat mir gesgat ,dass sie mich gut versteht etc. und sie mir einen freispruch wünschen würde, allerdings es -wie du gesagt hast- mit dem hausfriedensbruch nunmal ein verstoss ist und dann die frage war : wieso habe ich nicht notruf angerufen und gewartet sondern bin erst rein und dann polizei????

naja,sowas bringt mich dann doch in sprachlosigkeit. ich habe ja noch zeit bis zum verfahren. ich habe auch beantragt dass zeugen befragt werden und dies wird wahrscheinlich auch gesehen (hoff ich jedenfalls mal).

so, der prozess wird ca nov. sein. ich werde mich da nochmal melden. danke nochmal.

Hey miss
bleib ganz ruhig.warum bringt dich das zur sprachlosigkeit?
ich glaube wenn sich zwei bekannte schlagen ist glaub ich immer der erste weg das man dazwischen geht und versucht die beiden auseinander zu bringen.

nebenbei, so habe ich die erfahrungen mit der polizei gemacht, das man mindestens 20 minuten warten muss bevor sie eintreffen, in 20 minuten kann aber jede menge passieren.
hilft dir zwar nicht wirklich aber im stress hat man einfach keine geduld auf die polizei wartet wenn ein nahestehender in eine rauferei verwickelt ist.

finde es eine frechheit das die verletzung nicht zulässig ist da sie ja davon stammt genauso das die zeugen nicht zugelassen werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club