Home / Forum / Recht & Unrecht / Wasserfleck an der Wand! Wie schnell bekommt man den weg?

Wasserfleck an der Wand! Wie schnell bekommt man den weg?

5. August 2007 um 12:53

Hallo ihr Lieben.

Ich will demnächst von zu Hause ausziehen (und zwar möglichst schnell). Habe mich nach einer Wohnung umgesehen und eine super schöne gefunden! Die Lage/Umgebung ist super, die Wohnung ist nicht zu groß

Als ich mir die Wohnung angesehen habe, habe ich einen Wasserfleck an der Innenwand entdeckt. Dieser besteht schon seit einem halben Jahr, sagt die Vormieterin. Das Wasser kommt von außen, da an der Fassade ein Riss ist (der gerade behoben wird).

Die Hausverwaltung weiß bescheid. Mich interessiert jetzt aber, wie lange es dauern wird, bis man das Wasser aus der Wand wieder herausbekommt, da ich ja möglichst schnell umziehen möchte. Auf was muss ich mich einstellen?

Ich freue mich auf eure Antworten!

Liebe Grüße
Yura

Mehr lesen

5. August 2007 um 20:50

Hallo Yura
Bei der Übergabe der Wohnung musst du ein Übergabeprotokoll erstellen, dass der Vermieter und du unterschreibst.
Auf das Protokoll den Wasserschaden vermerken.
Das ist wichtig, denn ansonsten hast du das Problem bei Auszug, da sich der VM plötzlich nicht mehr erinnern kann.

Wenn die Ursache des Flecks richtig repariert wurde trocknet so ein Fleck relativ schnell aus.

Es gibt Firmen die auf das Trocknen von Räumen spezialisiert sind. Es gibt bei denen Infrarot-Flächenstrahler die zum Trocknen von nassen Wänden gedacht sind.

Der Vermieter sollte das beautragen, und die Stromkosten hierfür erstatten.( Im Übergabeprotokoll vermerken)
Mach ihm klar, dass es auch sein Nutzen ist, da ansonsten die Möglichkeit besteht dass sich Schimmel bildet.
Und Schimmelpilzsporen sind für das Raumklima nicht bes. gut.

Gruss Harry

Gefällt mir

7. August 2007 um 11:46
In Antwort auf harry0815

Hallo Yura
Bei der Übergabe der Wohnung musst du ein Übergabeprotokoll erstellen, dass der Vermieter und du unterschreibst.
Auf das Protokoll den Wasserschaden vermerken.
Das ist wichtig, denn ansonsten hast du das Problem bei Auszug, da sich der VM plötzlich nicht mehr erinnern kann.

Wenn die Ursache des Flecks richtig repariert wurde trocknet so ein Fleck relativ schnell aus.

Es gibt Firmen die auf das Trocknen von Räumen spezialisiert sind. Es gibt bei denen Infrarot-Flächenstrahler die zum Trocknen von nassen Wänden gedacht sind.

Der Vermieter sollte das beautragen, und die Stromkosten hierfür erstatten.( Im Übergabeprotokoll vermerken)
Mach ihm klar, dass es auch sein Nutzen ist, da ansonsten die Möglichkeit besteht dass sich Schimmel bildet.
Und Schimmelpilzsporen sind für das Raumklima nicht bes. gut.

Gruss Harry

Danke, Harry!
Vielen Dank für die Infos. Ich habe im Internet gelesen, dass das Trocknen der Wand ca. 3-4 Wochen dauert und dass das Gerät dafür ziemlich laut sein muss! Kann man dafür Mietminderung verlangen? Ist die Wohnung dann überhaupt bewohnbar? Ist der Vermieter dazu verpflichtet, die Stromkosten dafür zu zahlen?? Ich habe mir zur Wohnungsbesichtigung jem. mitgenommen, da ich davon keine Ahnung habe (erst Wohnung) ... der meinte zu mir, dass das teuer wird mit dem Strom ... seiner Meinung nach muss ich das also zahlen ... was stimmt denn nun!?

Ich hoffe auf Antwort!

Liebe Grüße
Yura

Gefällt mir

9. August 2007 um 8:23
In Antwort auf yura87

Danke, Harry!
Vielen Dank für die Infos. Ich habe im Internet gelesen, dass das Trocknen der Wand ca. 3-4 Wochen dauert und dass das Gerät dafür ziemlich laut sein muss! Kann man dafür Mietminderung verlangen? Ist die Wohnung dann überhaupt bewohnbar? Ist der Vermieter dazu verpflichtet, die Stromkosten dafür zu zahlen?? Ich habe mir zur Wohnungsbesichtigung jem. mitgenommen, da ich davon keine Ahnung habe (erst Wohnung) ... der meinte zu mir, dass das teuer wird mit dem Strom ... seiner Meinung nach muss ich das also zahlen ... was stimmt denn nun!?

Ich hoffe auf Antwort!

Liebe Grüße
Yura

Konnte
leider erst jetzt antworten...

Das Gerät ist nicht laut, es sei denn, du nimmst ein Gerät welches über die Luft trocknet. D.h. die Feuchtigkeit der Luft wird soweit reduziert, dass die Wand schliesslich austrocknet.

Bei mir wurde damals ein Gerät benutzt, welches mit Infrarotstrahlung gearbeitet hat.
Es sieht aus wie eine Grosse Metallplatte die sich stark erhitzt. Diese wird sehr nah vor die Wand gestellt, und die Wand trocknet über die starke Aufwärmung aus.

Bezahlen muss der Verursacher, also der der den Schaden verursacht hat. Auch den Strom für die Trocknung.
Dieser Strom wird Anhand des Geräteverbrauchs hochgerechnet. Also z.B. 500 Stunden mal 200 Watt (z.B.), dann wären dass 100.000 Watt, demnach 100 KW.
Der Betrag wird dir dann erstattet. Ganz einfach.
Ausserdem, solche große Summen kommen da nicht zusammen.

Gruss Harry

Gefällt mir

9. August 2007 um 14:54
In Antwort auf harry0815

Konnte
leider erst jetzt antworten...

Das Gerät ist nicht laut, es sei denn, du nimmst ein Gerät welches über die Luft trocknet. D.h. die Feuchtigkeit der Luft wird soweit reduziert, dass die Wand schliesslich austrocknet.

Bei mir wurde damals ein Gerät benutzt, welches mit Infrarotstrahlung gearbeitet hat.
Es sieht aus wie eine Grosse Metallplatte die sich stark erhitzt. Diese wird sehr nah vor die Wand gestellt, und die Wand trocknet über die starke Aufwärmung aus.

Bezahlen muss der Verursacher, also der der den Schaden verursacht hat. Auch den Strom für die Trocknung.
Dieser Strom wird Anhand des Geräteverbrauchs hochgerechnet. Also z.B. 500 Stunden mal 200 Watt (z.B.), dann wären dass 100.000 Watt, demnach 100 KW.
Der Betrag wird dir dann erstattet. Ganz einfach.
Ausserdem, solche große Summen kommen da nicht zusammen.

Gruss Harry

Huhuu (^_)/
Freut mich, dass du mir wieder antwortest

Hoffentlich nehmen die für meinen Wasserfleck auch so ein Infrarotding ^^ Dann könnte das ja nebenher trocknen, während ich schon einziehe Das wär echt toll!

Wie lange hat das damals bei dir gedauert, bis die Wand trocken war? Wochen, Monate?? Geht das mit Infrarot schneller als mit dem Lauten Gerät?

Wie viele Euros hat dich denn der Strom für deine Wand gekostet?

Ich freue mich auf Antwort

LG
Yura

Gefällt mir

10. August 2007 um 21:34
In Antwort auf yura87

Huhuu (^_)/
Freut mich, dass du mir wieder antwortest

Hoffentlich nehmen die für meinen Wasserfleck auch so ein Infrarotding ^^ Dann könnte das ja nebenher trocknen, während ich schon einziehe Das wär echt toll!

Wie lange hat das damals bei dir gedauert, bis die Wand trocken war? Wochen, Monate?? Geht das mit Infrarot schneller als mit dem Lauten Gerät?

Wie viele Euros hat dich denn der Strom für deine Wand gekostet?

Ich freue mich auf Antwort

LG
Yura

Hallo,
also bei mir hat die ganze GEschichte zwei Monate gedauert. Der ganze Keller war unter Wasser, weil ein Rohr in der Wand geplatzt ist.
Es wurden auch so laute Geräte aufgebaut. Es war im Keller ein Krach, der Dank der guten Kellertür in der Wohnung darüber nur als Rauschen wahr genommen wurde.

Aber diese Heizplatte ist absolut leise.

Bei mir lagen die Kosten bei mehrere Hundert T-Euros, wobei die Heizplatte vielleicht bei 50- 100 T-Euros lag.

Aber wie gesagt, muß dein VM bezahlen. Wenn nicht.... ach kann ich mir nicht vorstellen, er will ja auch das seine Wohnung in Ordnung ist.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen