Home / Forum / Recht & Unrecht / WEB.DE Abzocke oder Betrug??

WEB.DE Abzocke oder Betrug??

6. Juni 2010 um 23:25

Meine erste E-Mail Adresse sollte natürlich kostenlos sein, also fand ich mich bei WEB.DE wieder.
Nachdem ich meine Daten eingegeben hatte fand ich darunter den bestetigungs Button.
Dieser Button war aber (wie sich später raußstellte) nicht der für die kostenlose E-Mail Adresse sondern für den kostenpflichtigen WEB Club.
Umso erstaunter war ich natürlich als mir dann am 22 des Folgemonats 5 Euro Clubgebühr abgebucht wurden.
im nächsten Monat war mein Guthaben Konto am 22 nicht gedeckt, und somit wurde die Zahlung Storniert was mit weiteren 5 Euro verbunden war.
Als WEB.DE mir daraufhin eine Mahnung schrieb, kamen nochmal 12 Euro Mahngebühren dazu.
Im dritten Monat das gleiche spiel, wieder 22 Euro für nichts weg.
E-Mail an WEB.DE ging nicht, da die mir natürlich die E-Mail Adresse gesperrt haben.
Also mußte ich dort anrufen und zwar die 0180 Service Nummer der Anruf hat mich ca. 12 Euro gekostet.
Der Dame am Telefon habe ich erklärt das mein Konto um den 22 fast nie gedeckt ist und das die mir die Knete doch am Ersten abbuchen sollen.
Das ich das E-Mail Konto aber eigentlich Kündigen möchte, dazu kam ich garnicht mehr, die Telefonkarte war dann nämlich alle.
Im Vierten Monat wieder das gleiche. 5 Euro vom Konto, Storniert, Plus Mahngebühren = 22,- Euro Futsch!!
Im Monat Fünf habe ich es endlich mal geschafft ne Kündigung zu schreiben und an WEB.DE zu schicken.
Die Kündigung wurde für den 22 August berücksichtigt. Gleichzeitig hatte ich denen schriftlich mitgeteilt das mein Konto am 22 selten gedeckt ist und eine Abbuchung somit zwecklos ist. Trozdem wird weiter abgebucht, storniert und dann kriege ich ne Rechnung über 22,- Euro.
Mitlerweile habe ich mir abgewöhnt die Stornokosten und die Mahngebühr mit zu bezahlen.
Letzen Monat hatte ich Rechnungen ohne Ende und hatte nicht mal mehr die 5 Euro über.
Erst bekam ich wieder meine gewohnte Rechnung über 22,- Euro und zwei Wochen später bekam ich Post von einem Inkasso Unternemen.
Die wollen für nicht bezahle Rechnungen bei WEB.DE über 70 Euro von mir haben.
Ich habe denen gleich per E-Mail geschrieben das ich zwei Tage zuvor meine Gebühren bei WEB.DE überwiesen hätte, die rechtfertigen sich aber damit, das ich das Geld ja erst überwiesen hätte nachdem der Inkasso eingeschaltet wurde.
Ich lese mir die Forderung nochmal durch und stelle fest das ich angeblich seit Februar nichts an WEB.DE überwiesen haben soll.
Also habe ich von den Kontoauszügen der überweisungen Kopien gemacht, einen netten Brief dazu geschrieben und an Inkasso geschickt.
Eine Woche später bekomme ich Post von Inkasso, darin behaupten die Säcke das ich auf ihr letztes Schreiben nicht reagiert hätte und jetzt wollen die fast schon 85 Euro haben.
Letzten Freitag hab ich denen noch ne nette Mail geschrieben, die wird ja wohl angekommen sein, wenn nicht bin ich nächste Woche bestimmt schon bei 100 Euro!!

Mehr lesen

7. Juni 2010 um 1:05

Hallo
also ob das nun betrug oder abzocke ist weis ich nicht , wird aber sicherlich so sein .
an deiner stelle würde ich die kündigung, kopien der kontoauszüge und ein nettes schreiben mal per einschreiben oder wie sich das nennt hinschicken, dan bekommst nehmlich ne bestätigung das du es hingeschickt hast,
oder wen es gar nicht anders geht melde dich mal bei einem anwalt der wird dir sicherlich helfen können , und wen du dich erstmal nur beraten lässt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2010 um 12:09

Selbst schuld!
Sorry aber ich verstehe nicht wie man so "doof" sein kann.
Du meldest dich bei web.de an um einen kostenlosen acc zu machen...ok!
Hast dann nach 4wochen gemerkt hoppla...kostet geld!

- hier hättest du direkt reagieren müssen:

- kündigung per einschreiben!
und natürlich kopie behalten!

so mit hättest du nur einmal 5euro für einen monat zahlen müssen!

wenn du soo doof bist und erst nach 4monaten reagierst...usw...selbst schuld!
außerdem hättest du auch direkt zur bank gehen können und mit denen reden können, dass die einzugsermächtigung für web.de zurückgezogen wird.
so würden sie nicht einfach geld abheben können.
dann hättest du immer noch das geld selbst überweisen können!

und zu guter letzt, schicke immer alles per einschreiben!
wenn du das geld überwiesen hast...egal wann inkasso eingeschaltet wurde...das muss berücksichtigt werden.
ansonsten schau mal im internet...

für jede kostennpflichtige 0180- nummer gibt es auch immer eine normale festnetznummer.


von daher....ja irgendwo bist du selber schuld...bei so viel naivität.
und ja betrug und abzocke...nimmt sich nicht viel...es bleibt doch iwo beim gleichen!
abgezockt haben sie dich aber eigentlich nicht (abgesehen vielleicht das sie behaupten du hast seit februar nichts bezahlt)....
aber der rest ist dein eigenes verschulden.


sorry aber aus fehlern lernt man, nächstes mal weißte was du besser machen kannst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2010 um 22:55
In Antwort auf katla_12546741

Selbst schuld!
Sorry aber ich verstehe nicht wie man so "doof" sein kann.
Du meldest dich bei web.de an um einen kostenlosen acc zu machen...ok!
Hast dann nach 4wochen gemerkt hoppla...kostet geld!

- hier hättest du direkt reagieren müssen:

- kündigung per einschreiben!
und natürlich kopie behalten!

so mit hättest du nur einmal 5euro für einen monat zahlen müssen!

wenn du soo doof bist und erst nach 4monaten reagierst...usw...selbst schuld!
außerdem hättest du auch direkt zur bank gehen können und mit denen reden können, dass die einzugsermächtigung für web.de zurückgezogen wird.
so würden sie nicht einfach geld abheben können.
dann hättest du immer noch das geld selbst überweisen können!

und zu guter letzt, schicke immer alles per einschreiben!
wenn du das geld überwiesen hast...egal wann inkasso eingeschaltet wurde...das muss berücksichtigt werden.
ansonsten schau mal im internet...

für jede kostennpflichtige 0180- nummer gibt es auch immer eine normale festnetznummer.


von daher....ja irgendwo bist du selber schuld...bei so viel naivität.
und ja betrug und abzocke...nimmt sich nicht viel...es bleibt doch iwo beim gleichen!
abgezockt haben sie dich aber eigentlich nicht (abgesehen vielleicht das sie behaupten du hast seit februar nichts bezahlt)....
aber der rest ist dein eigenes verschulden.


sorry aber aus fehlern lernt man, nächstes mal weißte was du besser machen kannst.

Hast ja Recht,
und Dumheit muß bestraft werden!!
Aber was ich Link finde ist, das mit einer Kostenlosen E-Mail Adresse geworben wird, der Bestätigungs Butten aber total versteckt ist und der für die Kostenpflichtige sich direkt unter den persöhnlichen Angaben befindet.
Zumal ich meine persöhnlichen Angaben drei mal eingeben mußte, weil er sie immer wieder nicht anerkannt hat, war ich natürlich schon genervt und hatte bei der bestätigung gar nicht drauf geachtet das da was nicht stimmt.
Naja, wie du schon sagst, aus fehlern lernt man(n)!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2010 um 10:58


Man wundert sich immer wieder.
Ich habe schon seit Jahren ein E- Mail account bei web.de
Ich kann mich allerdings auch nicht errinnern jemals meine Bankdaten eingegeben zu haben. Schon das hättte dich doch schon stutzig machen müssen. Eine Adresse habe ich glaube ich aber auch nicht angegeben.
Generell empfiehlt es sich die Hände von Seiten zu lassen, die private Dinge (Adresse, Bankdaten etc) von dir wissen wollen. Dann passiert in der Regel auch nichts.
Aber das du es erst schaffst nach 5 Monaten zu kündigen, obwohl du den Account nicht wolltest, ist krass.
Wenn du dich aber total ungerecht behandelt fühlst, kannst du dich ja mal an den Verbraucherschutz wenden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2010 um 16:43

Besser Lesen
Ich hab auch bei Web eine E-Mail Adressen und bei mir kamm auch so WEB-Club ich hab das aber nicht gemacht weil da steht das es kostenpflichtig ist.
DU musst besser lesen und nciht eifach drauflos klicken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2013 um 20:04

Vorsicht heißt die Mutter der Porzelankiste
Und jetzt misch ich mich mal ein.
Ja du musst irgendwo drauf geklickt haben auf Web.de club
Free Mail ist kostenlos.Ich hab dort seiht 3 Jahren eine Adresse und seiht 2 Monaten eine 2 Freemail Adresse aus persönlichen Gründen.WEB.DE Service-Empfehlung:
Sicher ist sicher:
Im WEB.DE Club 12 Monate kostenfrei!
So steht es drinn.
UND JETZT KOMMT DAS GROßE ABER WO ICH MICH AUFREGE.Liebe Leser wenn man sich einloggen tut kommt man meißtens zu diesen Angeboten Links.Das was mich extrem nervt ist das der Weiter Button na an dem Weiter Button des Angebotes drann ist.Das heißt oft.Wenn man ein mal nicht auf passt dann kann es schnell passiert sein das man da drauf klickt.Das ist mir schon passiert wenn ich Müde war,oder keine Brille auf hatte.
Es gibt da noch Sachen wie:
- Musik-Flat mit 25 Mio. Songs Jetzt freischalten!(nicht kostenlos)
-Und die meißten Sachen womehr...blablabla drauf steht(z.B größerer Spamschutz)Dassind auch Sachen in dem Freemail wo man anklicken kann dann wird man oft nochb verlinkt und schwupps kostet es dann etwas.
ALSO MAN RUTSCHT DA GANZ SCHNELL REIN WENN MAN NICHT AUF PASST.JA UND KLAR WOLLEN DIE DANN MEHR GELD.ABER ES IST ECHT NERVIG DAS MAN RUCK ZUCK AUSVERSEHEN DRAUF KLICKEN KANN
WEILESRECHT KLUG VON DENEN SO HINGSETZT WIRD.WIE BEIM EINFACHEN WEITER ZUM POSTFACH KLICK!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2016 um 19:15

WEB DE ABZOCKMASCHE
Auch ich wurde von web.de abgezockt und weiss noch nicht mal wofür ? Ich hatte ca. 1 , 5 Jahre eine kostenlose email- adresse bei web.de. Ich hab mich schon immer gefragt, wovon die leben, aber ich weiss jetzt dass die kostenlose email eben nur ein Anlockmittel ist. Denn eigentlich müssten Sie ja UNS Geld zahlen, weil wir ja die ganze Werbung lesen müssen und ertragen. Immer hab ich aufgepaßt, dass ich nicht auf den falschen Button klicke, denn das machen Sie schon sehr geschickt einen in dubiose Club- Mitgliedschaften locken u.s.w. und der log-in für die kostenlose mail ist oft so klein und versteckt auf der Seite.....Das ging lange gut , aber irgenwann hats mich auch erwischt !! Obwohl ich mir dessen überhaupt nicht bewußt war irgendwelche Verträge eingegangen zu sein. Weil m.E. müsste man darauf ja aufmerksam gemacht werden ( AGB) wg. der Kündigungsfristen. Das taten Sie aber nicht, sondern machten das einfach so heimlich und hintenrum. Ich bekam nur eine online Rechnungs-Aufstellung : 16. 90 Euro ( monatlich - keine Ahnung wofür ? blieb ja alles so wie es war) , was ich erst mal ignorierte. Dann kam die zweite Aufstellung: wieder 16.90 Euro = 33, 80 . Ich dachte jetzt : das könnte euch so passen !! Ich schrieb einen Brief (Tenor s.oben ). Resultat:
keine aufklärende Antwort - nur INkasso- Schreiben mit "Phantasie- Gebühren " ( zusammen ca. 80 euro ?). Da bin ängstlich geworden ( die email hatte ich vorher schon mit sofortiger Wirkung gekündigt ) , und habe die web.de- Kosten bezahlt plus 5 Euro Gebühren mehr nicht ! Für Nothing quasi - hab nichts davon gehabt , und halte mittlerweile diese Praktiken für nicht zulässig, ärgere mich , dass ich überhaupt bezahlt habe. M. E. muss man darauf aufmerksam gemacht werden , wenn man dabei ist einen Vertrag für eine Leistung abzuschliessen, denn das ist es im rechtlichen Sinne!! Post von der Inkasso kommt immer noch wg. der Phantasiegebühren , aber damit kommen die bei mir ( u. bei Gericht ) nicht durch ( sonst käme ja auch schon längst ein Mahnbescheid !!) , die gehen ungelesen in den Müll !!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Keine Nebenkostenabrechnung - keine Kaution????
Von: lilia3030
neu
6. Januar 2016 um 20:48
Wird die Insolvenz jetzt aufgelöst?
Von: chizumy
neu
5. Januar 2016 um 23:30
Mein Kind möchte mit 11 Jahren zu ihrem Vater in Ausland
Von: kjetil_12146315
neu
3. Januar 2016 um 21:22
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper