Home / Forum / Recht & Unrecht / Wegen umzug beschäftigungsverbot

Wegen umzug beschäftigungsverbot

19. Juni 2007 um 21:22

hallo leute ist jemand von euch dabei der schwanger ist und ca 50 km wegzieht von seiner arbeitsstelle. bekommt man dan ein beschäftigungsverbot, muss man selber kündigen oder sind 50km zumutbar zu fahren?

lg

Mehr lesen

19. Juni 2007 um 22:48

Denke nicht...
Also ich denke nicht, dass du deshalb ein beschäftigungsverbot bekommst. Denn du hast ja selber entschieden so weit von deiner Arbeit wegzu ziehen also scheint es ja für dich zumutbar zu sein. nen beschäftigungsverbot bekommst du nur dan wenn die Schwangerschaft durch deine arbeit gefährdet ist, hab auch ein Beschäftigungsverbot bekommen, aber daher weil ich nicht mehr wie 5 kg heben darf, nicht mehr mit Blut, Urin und Kot in berührung kommen darf usw. weil arbeite in der Altenpflege. Aber nen Beschäftigungsverbot wirst du nicht bekommen wegen deinem Umzug, bin ich mir ziemlich sicher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Zahlen Enkel für die Pflege der Großeltern?
Von: gudrun_12646794
neu
3. Juni 2007 um 12:34
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper