Home / Forum / Recht & Unrecht / Welche Förderung steht mir zu?

Welche Förderung steht mir zu?

8. August 2012 um 18:13

Hi ihr Lieben

Ich weiß, ähnliche Themen gibt es schon eine Menge, aber ich habe nichts gefunden was auf mein Problem passen würde

Vorneweg erkläre ich mal kurz unsere Situation:

Ich arbeite Halbtags als Physiotherapeutin. Halbtags ist hier aber Auslegungssache. Ich komme etwa auf 2 bis 10 Überstunden pro Woche. 950 brutto

Mein Mann hat gerade die Ausbildung zum Informatiker beendet. Sein Chef hatte ihm frühzeitig zugesichert das er Übernommen wird. Nachdem vor ein paar Wochen der Chef dann verlangt hat das mein Mann sich aber eine bestimmte Zeit (1 bis 2 Jahre) in der Firma verpflichten MUSS hat mein Mann abgelehnt. Vor etwa 3 Wochen hat mein Mann seinem Chef mitgeteilt das wir Dezember/Januar von MV nach BY umziehen werden. Daraufhin hat er ihn komplett entlassen und gesagt er könne ihn nur geringfügig einstellen, aber eben nicht fest (auser natürlich er würde sich doch Verpflichten)
Bisher hat er Bafög bekommen, jetzt ist er Arbeitslos (Hartz 4 antrag läuft, wegen Schulischer Ausbildung) und arbeitet nebenbei auf 400 Basis bei seinem Chef

Ich bin in der 13 Woche schwanger.

Meine Schwiegermutter meinte nun das ich von allen Seiten Finanzielle Förderung bekommen würde, obwohl ich Arbeiten gehe. Vom AA weiß ich das man Erstausstattung u.ä. bekommen würde, aber erst kurz vor der Geburt. Bis dahin wollen wir aber schon nach Bayern gezogen sein, und vor allem hoff ich doch das mein Mann dann schon arbeit hat

Meine Erste Frage ist nun: Steht mir tatsächliche zusätzliche Finanzielle Förderung zu, außer die vom AA? Und wenn ja, wohin muss ich mich da wenden?
Bei Caritas o.ä. gibt es ja nur Förderung für Arbeitslose oder Geringverdiener

Zweite Frage wäre: Kann ich im Urlaub/Überstundenabbau VOR dem Mutterschutz umziehen oder ist das ein Kündigungsgrund (Mutterschutz beginnt am 3.Jan 13)? Oder habe ich mit anderen Konzequenzen zu rechnen?
Ich werde (mit Zustimmung meiner Chefin) meinen Resturlaub und die Überstunden vor dem Mutterschutz nehmen und höre somit schon im November auf zu arbeiten. Von dem Umzug weiß meine Chefin noch nichts, ich möchte auch eher nicht das sie viel früher davon erfährt.

Oh man, ganz schön langer Text geworden. Ich hoffe das liest überhaupt jemand.
Es war vor der Schwangerschaft alles so wunderbar geplant, bis der Chef meines Mannes meinte den Kompletten Plan zu durchkreuzen

LG Elli

Mehr lesen

9. August 2012 um 6:45

Bzgl. Umzug
kann ich Dir sagen: Das geht Deiner Chefin nichts an. Rein theoretisch könntest Du jetzt schon umziehen, hauptsache, Du kommst noch regelmäßig bis zum Schluss auf Arbeit
Aber wie gesagt, Umziehen kannst Du problemlos.
Zur finanziellen Förderung kann ich dir nichts sagen, außer Hartz4 und der Caritas weiss ich von nichts.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen