Forum / Recht & Unrecht / Praktische Fragen aus dem Alltag

Wenn die weitere Schulbildung verhindert wird

10. April 2013 um 21:41

Hey ho Leute,
ich hoffe, ich bin hier einigermaßen im richtigen Abteil gelandet...falls nicht...sorry!

Folgendes Thema:
Ich würde gern' mein Abitur an einem Abendgymnasium nachholen, jedoch gibt es folgende Punkte die dort eingehalten werden müssen bei der Anmeldung:
- Nachweis über eine abgeschlossene Berufsausbildung oder über eine mindestens 2-jährige Berufserfahrung oder über die Führung eines Haushaltes mit einer erziehungspflichtigen Person.

- Eine aktuelle Arbeitsbescheinigung (z. B. letzte Gehaltsbescheinigung) oder den Nachweis der Arbeitssuche (Arbeitsamt / Jobcenter) oder den Nachweis, dass Sie einen Haushalt mit Kind(ern) führen (Geburtsurkunde).

Ich besitze leider keine 2-jährige Berufserfahrung, geschweige denn eine abgeschlossene Berufsausbildung....
(Hat alles so seine Gründe)
Mein einer Fachlehrer (Ist Lehrer an dieser Abendschule) meinte mal zu mir, ich solle mir einen Nachweis für eine unbefristete Berufstätigkeit von 'nen Verwandten holen, der eine eigene Firma besitzt.
Es würden viele Schüler machen, seiner Meinung nach.
Ich hätte auch die Möglichkeit, jedoch habe ich angst, dass die Schule das irgendwie kontrollieren könnte oder so...
Also wisst ihr, ob die Schule solche Nachweise aufs gründlichste kontrolliert???
(Und ja ich weiß, das man sowas eigentlich nicht macht, ihr braucht mir hier jetzt auch nicht die Gesetze der Urkundenfälschung und Co. aufzulisten)

Mehr lesen