Home / Forum / Recht & Unrecht / Wer übernimmt die Bestattungskosten?Hilfe!Hohe Summe!

Wer übernimmt die Bestattungskosten?Hilfe!Hohe Summe!

27. Juni 2013 um 23:29

Hallo ihr Lieben,ich habe eine Frage die mich momentan sehr quält...Heute erhielt mein Lebenspartner einen Brief,dass er für die Bestattungskosten seines verstorbenen Bruders aufkommen muss/soll,da seine Mutter,die sich dazu verpflichtet hat diese Kosten zu tragen,nicht darum gekümmert hat.
Nach 2 Abs. 2 Nr. 3 (habe mal im Internet geschaut,aber keinen passenden Paragraphen gefunden...),wollen sie nun das Geld von meinem Lebenspartner,der nichts diesbezüglich unterschrieben hat.Ist das erlaubt bzw.würde das Bestattungsinstitut damit durchkommen und muss mein Partner wirklich dafür gerade stehen?Es ist eine menge Geld und ich habe solche Existenzängste,da ich noch in der Ausbildung stecke und uns das ruinieren würde.Schon mal danke für jede Antwort&Hilfe.

Liebe Grüße

Mehr lesen

27. Juni 2013 um 23:31

Sollte
2 heißen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2013 um 23:32
In Antwort auf gomer_12774899

Sollte
2 heißen

Sorry,
das Praghraph-Zeichen funktioniert hier anscheinend nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2013 um 13:00

RE: Wer übernimmt die Bestattungskosten?Hilfe!Hohe Summe!
Hi,
ansich brauchst du dir da erstmal kein kopf machen! In erster Linie sind immer die Eltern die ersten, die in einem solchen Fall die Bestattungskosten übernehmen müssen. Der Bruder (dein Lebenspartner) muss gesätztlich erst für die Bestattung aufkommen, wenn diese nicht durch das Erbe oder durch die Eltern bezahlt werden kann (finanzielle Gründe möglich) Normalerweise werden allerdings zuerst Auszahlungen von Lebensversicherungen oder SGV (zur Info http://www.sterbegeldversicherung.inf o/) dafür verwendet die Kosten für die Beerdigung zu decken. Ich weiß allerdings nicht, wie es in eurem Fall aussieht, wenn ihr die kosten entgültig übernehmen müsst, da kommt es drauf an ob ihr in einer eheänlichen Beziehung lebt und eine gemeinsame Haushaltsgemeichschaft seid. In solchen fällen kann, wenn ihr unter einer bestimmten Einkommensgrenze seit, soweit ich weiß, der Staat mit herangezogen werden. Aber das müsst ihr dann bei den zuständigen Behörden nachfragen.
Ich hoffe das hilft dir erstmal weiter und wünsche dir viel Gück und mein Beileid
lg Miche

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2013 um 23:41
In Antwort auf honour_12538495

RE: Wer übernimmt die Bestattungskosten?Hilfe!Hohe Summe!
Hi,
ansich brauchst du dir da erstmal kein kopf machen! In erster Linie sind immer die Eltern die ersten, die in einem solchen Fall die Bestattungskosten übernehmen müssen. Der Bruder (dein Lebenspartner) muss gesätztlich erst für die Bestattung aufkommen, wenn diese nicht durch das Erbe oder durch die Eltern bezahlt werden kann (finanzielle Gründe möglich) Normalerweise werden allerdings zuerst Auszahlungen von Lebensversicherungen oder SGV (zur Info http://www.sterbegeldversicherung.inf o/) dafür verwendet die Kosten für die Beerdigung zu decken. Ich weiß allerdings nicht, wie es in eurem Fall aussieht, wenn ihr die kosten entgültig übernehmen müsst, da kommt es drauf an ob ihr in einer eheänlichen Beziehung lebt und eine gemeinsame Haushaltsgemeichschaft seid. In solchen fällen kann, wenn ihr unter einer bestimmten Einkommensgrenze seit, soweit ich weiß, der Staat mit herangezogen werden. Aber das müsst ihr dann bei den zuständigen Behörden nachfragen.
Ich hoffe das hilft dir erstmal weiter und wünsche dir viel Gück und mein Beileid
lg Miche

Vielen Dank
für deine Antwort!Alsooooo...folgendes:Mein Freund muss die Kosten erst mal nicht übernehmen,da er auch nicht zahlungsfähig ist.Er geht zwar arbeiten,aber verdient nur so viel,dass es zum Leben reicht.
Wie es allerdings aussieht,wenn er einen besser bezahlten Job bekommt und die Mutter sich bis dahin immer noch nicht um die offene Rechnung gekümmert hat,weiß ich leider nicht.Ich befürchte fast,dass er dann für die Kosten aufkommen muss.So viel ich weiß,hätte seine Mutter ganz am Anfang einen Antrag stellen können,das sie Kosten der Beerdigung eigentlich nicht tragen konnte bzw.kann.In Deutschland gilt ja eine Bestattungspflicht&falls man für die Kosten nicht aufkommen kann,aus finanziellen Gründen und es keiner aus der Familie übernehmen kann,werden die Bestattungskosten übernommen...Wie so oft,hat sie sich nicht darum gekümmert und hat nun den Schlamassel.
Naja,was soll ich dazu noch sagen?Ich hoffe,dass sie jetzt die Finger von meinem Freund lassen.Hätten wir genug Geld,wäre das auch kein Problem,aber momentan müssen wir selber schaun,wie wir über die Runden kommen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2013 um 15:46


Soweit ich weiß, passiert das nur, wenn die Mutter diese verweigert und ein Verfahren eingeleitet wurde, dass nicht erfolgreich war. http://www.sterbegeldversicherung.inf o/ratgeber/sterbegeldversicherung-erbe-2/ Da kannst du auch mal auf der Seite nachschauen bzw nachfragen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest