Home / Forum / Recht & Unrecht / Wie bekomme ich meinen Sohn zurück???

Wie bekomme ich meinen Sohn zurück???

25. Januar 2010 um 19:45

Hallo, kann mir hier vielleicht jemand einen Tipp geben? Ich bin seit 01.01.2008 getrennt und seit März 2009 geschieden. Die beiden Mädchen leben bei mir, sie sind fast 10 und 8 Jahre. Mein Sohn lebt beim Vater. Er ist fast 5 Jahre. Wir hatten damals ziemliche Probleme, denn mein kleiner hat nie akzeptiert, dass er noch zwei Schwestern hat. Und dann kam die Trennung noch dazu. Meine zweite Tochter musste sehr unter ihm leiden.

Von daher haben wir uns dann entschlossen, ihn für einige Zeit bei meinem Ex zu lassen, um alle wieder zur Ruhe zu kriegen. Das lief gut und so haben wir uns entschieden, dass Max bei ihm bleibt. Das ist mir so schwer gefallen und ich habe viele Tränen geweint, aber es war damals besser.

Nun habe ich einen neuen Partner, der sich auch super mit meinen drei Kindern versteht. Wir haben im 14Tage-Wechsel die Kinder, so dass mein neuer Partner meine Kinder auch gut kennengelernt hat. Er selber hat auch zwei Mädchen, Zwillinge im Alter von 6 Jahren.

Mein Ex hat auch eine neue Freundin, die ist gerade mal 23 und er ist 37. Sie hat selber auch 2 Kinder. Und ich habe das Gefühl, dass mein Sohn damit nicht zurechtkommt. Er nässt bei ihm immer noch ins Bett und reagiert in einigen Situationen völlig unbeherrscht. Wenn er hier bei uns ist, will er nur kuscheln und er gibt mir nur Küsschen und sagt mir zigmal am Tag, dass er mich lieb hat. Bei dem kalten Wetter am Wochenende hatte er nicht einmal Handschuhe dabei und Max erzählt mir auch, dass Meike immer mit ihm schimpft. Meike ist die neue Partnerin. Auch meine Mädchen beschweren sich dauernd und die Große will auch oft nicht am Wochenende zu ihm. Des öfteren musste ich sie schon abholen. Da scheint irgendwas nicht zu stimmen. Mein Ex ist selbständig und immer am arbeiten. Er hat eine eigene Bäckerei. Daher ist er nachts nie da, wenn die Kinder bei ihm sind. Da ich merke, dass mein Sohn sich bei uns viel wohler fühlt, möchte ich ihn gerne wieder zu mir holen. Die ganze Situation von damals hat sich entspannt, wir kommen alle wieder gut klar.

Kann mir darum jemand sagen, wie ich vorgehen kann, damit ich alle drei Kinder wieder bei mir habe und nicht nur die Mädchen???

Mehr lesen

30. Januar 2010 um 17:33


Hallo Heike, Dein Sohn scheint nun die gleichen Schwieriggkeiten zu haben, wie bei eurer Trennung damals. Es klingt auch durch, dass irgendwo auch Eifersucht (Kind) im Spiel ist. Vielleicht braucht die Vaterfamilie auch noch etwas Zeit ...

Wo war denn der Kleine bevor es eine neue Partnerin gab? Da hat der Kindesvater doch auch schon viel gearbeitet?

Tue Deinen Kindern ein Gefallen und "verteufel" die "Neue" nicht: viele Dinge, die sie anderes macht, müssen nicht schlechter sein. Euren Kindern kann nichts besseres passieren, als dass sie sich, wenn die Umstellungsphase vorbei ist, sich mit allen verstehen dürfen. Mit deinem Partner verstehen sie sich ja schon.

Ich habe jetzt nirgendwo herausgelesen, ob du Deine Wünsche schon mit dem Kindesvater besprochen hast. Wenn er viel arbeitet, nimmt er vielleicht deine Lösung an. Das wäre auf jeden Fall die beste Lösung.

Erst wenn nicht zu einer gemeinsamen Lösung kommt, bitte das Jugendamt um Hilfe, aber halte auch hier den Ball flach, um nicht jede Gesprächsbasis zu zerstören ...

Ich drücke Dir die Damen, dass Deine Kinder zur Ruhe und Du eine gute Basis für Mutterfamilie und Vaterfamilie hinbekommst und euch viel Stress erspart bleibt ...
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2010 um 21:12

Jugendamt und Gericht
Hallo Heike
natürlich schreib einfach dem Gericht mit allen negativen Dingen, die Du beobachtet hast und stelle einen Antrag auf Kindeswohlgefährdung und frage Deinen Sohn, ob er lieber bei Dir bleiben will. Sorge dafür, dass Dein Sohn es gegenüber ganz vielen Personen äußert, dass er bei Dir bleiben möchte. Wenn er sich traut, kannst Du auch ein Video hierüber aufnehmen und damit zum Jugendamt gehen. Wichtig ist jedoch, frag doch den Vater, ob er ihn nicht freiwilig rausgibt. Das wäre natürlich das Beste.
Viel Glück und Alles Liebe
auch Heike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook