Home / Forum / Recht & Unrecht / Wie ging es bei euch nach dem Mutterschutz weiter?

Wie ging es bei euch nach dem Mutterschutz weiter?

26. September 2006 um 14:30

Hallo Zusammen,

ich habe gestern erfahren dass ich Ende Mai 2007 Mama werden Da ich seit vielen Jahren im gleichen Betrieb arbeite und es mir hier auch sehr gut gefällt überlege ich wie es nach der Geburt meines Maikäfers weitergehen soll. Ich möchte auf jeden Fall ein Jahr daheim bleiben. Ich weiß, die Entscheidung obs nun Halbzeit oder Vollzeit sein soll muss ich selber treffen, aber vielleicht könnt ihr mir ja bei der Entscheidungsfindung helfen. Natürlich kommt es auch auf die finanziellen Möglichkeiten an. Dazu muss ich aber sagen dass mein Freund auch Arbeit hat und gut verdient.
ich dachte nur ihr könnt mir vielleicht ein paar Ideen präsentieren oder erzählen wie es bei euch so ist

danke

Mehr lesen

26. September 2006 um 21:39

Wichtige Frage!
Hallo,
ich würde Dir raten, Dir das genau zu überlegen, denn wenn Du nur 1 Jahr Elternzeit beantragst, dann musst Du nach einem Jahr wieder los. Eine Verlängerung ist hier nur in Absprache/nach Vereinbarung mit der Firma möglich. Wenn Du allerdings 2 Jahre beantragst, dann kannst Du entscheiden ob Du um ein weiteres Jahr verlängern möchtest und dies nach Belieben einreichen (hab ich so gemacht, erst 2 Jahre - dann die vollen 3).

Du musst wissen, ob Dir Dein Job so wichtig ist, dass Du Dein Kind bereits nach einem Jahr für 9 Std in die Krippe geben kannst oder ob Du Dir mehr Zeit für und mit Deinem Kind nehmen willst. Denke auf jeden Fall drüber nach und hole Dir Informationen von Müttern. Denn in der Schwangerschaft wirkt vieles anders, als es im Nachhinein ist. Der Alltag mit Baby/Kleinkind ist ausgefüllter, als Du es Dir vielleicht vorstellen magst, aber auch sehr schön.

Zur Vollzeit würde ich Dir jedoch nicht raten. Wenns finanziell klappt, lass Dir Zeit...
Gruss, Ivy

Gefällt mir

27. September 2006 um 9:12
In Antwort auf ivy1974

Wichtige Frage!
Hallo,
ich würde Dir raten, Dir das genau zu überlegen, denn wenn Du nur 1 Jahr Elternzeit beantragst, dann musst Du nach einem Jahr wieder los. Eine Verlängerung ist hier nur in Absprache/nach Vereinbarung mit der Firma möglich. Wenn Du allerdings 2 Jahre beantragst, dann kannst Du entscheiden ob Du um ein weiteres Jahr verlängern möchtest und dies nach Belieben einreichen (hab ich so gemacht, erst 2 Jahre - dann die vollen 3).

Du musst wissen, ob Dir Dein Job so wichtig ist, dass Du Dein Kind bereits nach einem Jahr für 9 Std in die Krippe geben kannst oder ob Du Dir mehr Zeit für und mit Deinem Kind nehmen willst. Denke auf jeden Fall drüber nach und hole Dir Informationen von Müttern. Denn in der Schwangerschaft wirkt vieles anders, als es im Nachhinein ist. Der Alltag mit Baby/Kleinkind ist ausgefüllter, als Du es Dir vielleicht vorstellen magst, aber auch sehr schön.

Zur Vollzeit würde ich Dir jedoch nicht raten. Wenns finanziell klappt, lass Dir Zeit...
Gruss, Ivy

Hallo lvy
Ja, ich bin mir jetzt auch noch nicht sicher.
Gestern ist meinem Freund und mir eingefallen, dass seine Eltern also die zukünftigen Großeltern (sie wohnen jetzt 40 km weit weg) auch in unsere Nähe ziehen können. Dann könnte ich ja nach einem Jahr wieder Teilzeit gehen. Vollzeit ist wohl nach einem Jahr wirklich zu viel. Ich möchte nur nicht ganz aus dem Berufsleben raus, weil ich Angst habe dann ohne Job dazustehen. Aber ich muss mich noch über meine Rechte informieren. Vielleicht gibt es ja eine gute Internetseite.
Ich arbeite in einem mittelgroßen Betrieb mit ca. 40 Mitarbeiter und 8 Mitarbeitern im Büro. Ich bin die einzige Bürokauffrau die Vollzeit arbeitet. Meine Kollegin arbeitet auch Halbzeit, kommt aber nur jeden 2ten Tag. Ich würde event. schon gerne jeden Tag nur vormittags kommen, oder nur Nachmittags. Aber eben nur unter der Voraussetzung dass unser Baby dann in guten Händen ist. Bei der Oma habe ich eben das beste Gefühl Meine Mutter arbeitet noch. Daher geht das schon mal nicht.
Danke für deinen Rat, ich werde mir sicher alles durch den Kopf gehen lassen und erst wenn ich mir im klaren bin meine Arbeitgeber informieren.

Gefällt mir

28. September 2006 um 15:14
In Antwort auf emelie82

Hallo lvy
Ja, ich bin mir jetzt auch noch nicht sicher.
Gestern ist meinem Freund und mir eingefallen, dass seine Eltern also die zukünftigen Großeltern (sie wohnen jetzt 40 km weit weg) auch in unsere Nähe ziehen können. Dann könnte ich ja nach einem Jahr wieder Teilzeit gehen. Vollzeit ist wohl nach einem Jahr wirklich zu viel. Ich möchte nur nicht ganz aus dem Berufsleben raus, weil ich Angst habe dann ohne Job dazustehen. Aber ich muss mich noch über meine Rechte informieren. Vielleicht gibt es ja eine gute Internetseite.
Ich arbeite in einem mittelgroßen Betrieb mit ca. 40 Mitarbeiter und 8 Mitarbeitern im Büro. Ich bin die einzige Bürokauffrau die Vollzeit arbeitet. Meine Kollegin arbeitet auch Halbzeit, kommt aber nur jeden 2ten Tag. Ich würde event. schon gerne jeden Tag nur vormittags kommen, oder nur Nachmittags. Aber eben nur unter der Voraussetzung dass unser Baby dann in guten Händen ist. Bei der Oma habe ich eben das beste Gefühl Meine Mutter arbeitet noch. Daher geht das schon mal nicht.
Danke für deinen Rat, ich werde mir sicher alles durch den Kopf gehen lassen und erst wenn ich mir im klaren bin meine Arbeitgeber informieren.

Hallo emelie,
Du musst keine Angst haben, nach der Elternzeit ohne Job dazustehen. Du hast auch nach 2 oder 3 Jahren noch Anspruch darauf.
Soweit ich weiß, muss man Dir (ab einer bestimmten Unternehmensgrösse) auch einen Teilzeitjob zur Verfügung stellen. Bin mir aber nicht sicher.

Was Du auch machen kannst: 2-3 Jahre Elternzeit beantragen und mit dem Chef von vornherein absprechen, dass Du nach einem Jahr wieder Stundenweise Arbeiten möchtest. Du kannst dies bis zu einer bestimmten Stundenzahl auch während der Elternzeit tun.
Über die genauen Rechte informiert das Bundestamt für Familie, Senioren und Verkehr (oder so ähnlich heißt das). Auf der Internetseite kannst Du alles nachlesen. Google einfach mal nach o.g. Amt, dann findest Du sicher die URL.

Alles Gute für die Schwangerschaft.
Gruss, Ivy

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen