Home / Forum / Recht & Unrecht / Wie komme ich vorher raus??

Wie komme ich vorher raus??

29. Juni 2009 um 20:21 Letzte Antwort: 30. Juni 2009 um 21:09

Hallo an alle.
Hier eine kleinen Text zu unserer Situation:
Ich wohne seit 2 1/2 Jahren in einer Wohnung,die von einer Bundesanstalt für Immobilien vermietet wird.
Seit einem Jahr wohnt auch mein Mann mit in der Wohnung und ihm sind einige Sachen aufgefallen,die ich vorher gar nicht so bemerkt habe.Wie zum Beispiel :

-Die Heizung geht im Winter erst ab Stufe 3 an.
-Sobald es draußen kälter wird fangen die Fenster an zu schwitzen (man müsste den ganzen Tag lüften um es zu vermeiden)
-die Wohnungstür springt auf,sobald man Klopft
-Die Badewann läuft erst ab,wenn sie mindestens halb voll ist
(mir wurde damals gesagt,dass sei normal wegen der Bauweise von damals und dem Fall vom Abfluss.Wir haben eine Wohnung im EG.
-Wir haben in der Decke vom Schlafzimmer ein faustgroßes Loch.Jeder versuch eine Lampe anzubringen brint die Decke nur noch mehr zum aufreißen.

Als das bemeängeln wir bei der Bundesanstalt nun schon mehr als ein dreiviertel Jahr.
Mittlerweile wurde die Anstalt an eine Stadt übergeben und da weiss angeblich der eine vom andern nichts.
Wir sind also los und haben uns auf die Suche nach einer neuen Wohnung gemacht.
Haben jetzt auch eine gefunden und können am 15.Juli umziehen.
Meine Kündigung habe ich gleich am 01.06.2009 abgeschickt,denn da haben wir die Zusage bekommen.
Nun sagen die NEIN,wir können nicht vorher raus,wir müssen bis zum 30.09.2009 Miete zahlen,oder einen Nachmieter von der Bundeswehr (die Wohnungen gehörten ursprünglich zu der Kaserne nebenan) vorweisen.Dürfen die das bei sooooooooo vielen Mängeln einfach??
Gibt es irgendeine Möglichkeit doch eher raus zu kommen??
Freue mich jetzt schon über eure Antworten.

LG

Mehr lesen

30. Juni 2009 um 8:54

Hallo
leider habe ich keine guten Nachrichten für dich.

Die genannten Mängel sind nicht so gravierend, das sie eine fristlose Kündigung rechtfertigen.

Habt ihr den Vermieter/Verwalter schriftlich über die Mängel in Kenntnis gesetzt? Habt ihr eine Frist zur Beseitigung gesetzt? Vermutlich zweimal nein, oder?

Die Mängel hätten euch berechtigt die Miete zu kürzen (rückwirkend nicht mehr möglich), wenn die Frist verstrichen ist. Einen Grund für eine fristlose Kündigug sehe ich nicht.

Etwas positive git es doch noch, wenn die Kündigung bis zum 4. Juni 09 beim vermieter eingegegangen ist und eure Kündigungsfrit 3 Monate beträgt, endet das Mietverhältnis zum 31.08.09 und nicht zum 30.09.09.

Wenn du Fragen hast melde dich, gerne auch per PN

LG
Heiner

Gefällt mir
30. Juni 2009 um 10:01
In Antwort auf heiner9999

Hallo
leider habe ich keine guten Nachrichten für dich.

Die genannten Mängel sind nicht so gravierend, das sie eine fristlose Kündigung rechtfertigen.

Habt ihr den Vermieter/Verwalter schriftlich über die Mängel in Kenntnis gesetzt? Habt ihr eine Frist zur Beseitigung gesetzt? Vermutlich zweimal nein, oder?

Die Mängel hätten euch berechtigt die Miete zu kürzen (rückwirkend nicht mehr möglich), wenn die Frist verstrichen ist. Einen Grund für eine fristlose Kündigug sehe ich nicht.

Etwas positive git es doch noch, wenn die Kündigung bis zum 4. Juni 09 beim vermieter eingegegangen ist und eure Kündigungsfrit 3 Monate beträgt, endet das Mietverhältnis zum 31.08.09 und nicht zum 30.09.09.

Wenn du Fragen hast melde dich, gerne auch per PN

LG
Heiner

So ein Mist
Wir haben die Bundesanstalt mehrmals in Kenntnis gesetzt.Per Post und sogar per Mail.
Doch angeblich hätten sie nie etwas bekommen.Die ersten (in Augsburg) haben es zur Kenntnis genommen und wollten sich darum kümmern.Dann wurde es wie gesagt übergeben (nach Kempten) die wissen angeblich von nichts.In einem Antwortschreiben steht auch,dass unsere Kündigung angeblich erst am 05.Juni bei denen eingegangen ist.Dabei haben wir es wie schon gesagt pünktlich abgeschickt.
Außerdem stand da drin,dass sich der Hausmeister um die Behebung der Mängel kümmern wird.Er sollte sich telefonisch wegen nem Termin melden.Hat er bis heute nicht getan.Ich habe ihn seitdem 2 mal getroffen und auch er weiss von nichts...Nicht mal,dass wir gekündigt haben.
Alles sehr seltsam.Wir fühlen uns total über den Tisch gezogen.

Gefällt mir
30. Juni 2009 um 19:55


ich hab mit der post sonst immer sehr gute erfahrungen gemacht.
persönlich abgeben ging nicht.mein mann ist berufkraftfahrer,geht in der früh um 06:00 ausm haus und kommt um 19:30 heim.bis zur bundesanstalt fahren wir 45-60 min.da ich auch kein auto habe ist es mir auch nicht möglich gewesen.so ein mist,naja nun ist es zu spät.
aber mal was anderes: es gibt mittlerweile genügend leute,die sich für unsere wohnung interessieren.wäre ja der punkt nachmieter ja praktisch erfüllt.
bisher haben sie aber niemandem die zusage erteilt.dürfen die denn einfach jeden ablehnen,oder gibt es da ne anzahl??ne freundin musste 3 nachmieter vorstellen und danach war es nicht mehr ihr problem.
kennt sich damit jemand aus??
lg

Gefällt mir
30. Juni 2009 um 20:16

ABER
Zu uns wurde gesagt,wir müssen Leute finden,die bei der Bundeswehr sind.
Wir haben 4 Leute von der Bundeswehr vorgeschlagen und immer hieß es NEIN.
Ohne Grund.Warum denn??Dann hätten sie uns die Option mit dem Nachmieter doch gar nicht geben brauchen.

Gefällt mir
30. Juni 2009 um 21:09

Danke
o.k.,ich werde dann nochmal versuchen da jemanden zu erreichen
die gute frau meinte damals nur zu mir,hauptsache bei der bundeswehr.
deswegen bin ich etwas verwirrt.was bin ich froh,dass unser neuer vermieter der hauseigentümer ist und direkt unter uns wohnt.denn es ist ja fast überall so,dass in irgendwelchen geschäften/firmen/ämtern/anstalten der eine vom anderm nichts weiss.
aber vielen dank.

Gefällt mir