Home / Forum / Recht & Unrecht / Wie lange habt ihr auf euren scheidungsurteil gewartet???

Wie lange habt ihr auf euren scheidungsurteil gewartet???

30. März 2010 um 10:30

hallo ihr lieben da drausen ich brauche dringent eure hilfe bzw.eure erfahrungen.
also ich werde es euch von anfang an erzählen damit ihr mich besser versteht.am 8.8.08 habe ich mich von meinen mann getrennt,weil ich den grösseten schatz auf erden kennen gelernt habe-meinen jetztigen freund mit dem wir jetzt einen gemeinsamen sohn haben,der im oktober 2009 auf die welt kam.und ab da hat es alles angefangen was ich euch jetzt erzählen will. im september 2008 bin ich mit meinen sohn aus der ehe nach köln zu meinen freund gezogen und im oktober habe ich gleich die scheidung eingereicht und mein mann war damit auch einverstanden.der trennungsjahr hat fast 2 jahre gedauert,erst am 25 januar 2010 wurde ich geschieden.der richter hat den urteil gesprochen und sagte den scheidungsurteil bekommt ihr heute in 2 monaten.also genau heute müsste ich ihn in der hand halten und mich riesig freuen.da mein exmann oder noch ehemann (dazu später)mich vor einigen tagen angerufen hat und sagte es gibt probleme mit dem scheidungsurteil,wir werden es nicht so schnell bekommen weil es wieder alles aufgerollt ist und die ganzen papiere zum oberstgerich frankfurt geschickt worden sind.da er soldat auf zeit ist,haben die bei der deutschen rentenversicherung meiner meinung nach misst gebaut und wollen die ganzen entenanträge von vorn bearbeiten weil denen angelich ein fehler unterlaufen ist,da fehlen irgentwie nur 19 euro.wie auch immer.der punkt ist das mein sohn aus jetztiger beziehung noch gar keine geburtsurkunde hat,der ist schon knapp 6 monate alt.er ist nicht krankenversichert,er ist hier in köln nicht gemeldet.(als ich meinen mann verlassen haeb hatte ich kurze zeit bei meinen eltern gewohnt).und als ich meinen sohn anmelden wollte hier in köln haben sie zu mir gesagt beim anwohnermeldeamt das es ohne die org.geburtsurkunde nicht geht und deshalb muss er in frankfurt da wo ich bei meinen eltern gewohnt habe anmelden,bei ihrer adresse,da wo sie jetzt seit januar 2010 nicht mehr wohnen,also frag ich mich,wie ist es in deutschland so etwas möglich das ein kleiner unschuldiger bürger der schon seit 6 monaten auf der welt ist keine geburtsurkunde hat irgendswo gemeldet ist.und mein freund ihn nicht auf die steuerklasse setzen kann,ich kann ihn auch nicht auf meine steuerkarte setzen. und heute habe ich beim standesamt köln angerufen und habe gesagt kann man da was mache ohne den scheidungsurteil,damit ich endlich meine langersehnte geb.bekomme?und die frau am tel.meinte nurhne den rechtskräftigen scheidungsurteil bin ich noch verheiratet und beokomme sie nicht,aber in meinen fall kann es monate dauern hat mein anwalt gesagt,er meinte in den 20 jahren wie er als anwalt arbeitet,hat er so was im leben nicht gehört oder gesehen ,das die deutsche rentenversicherung sich weigert der scheidungsurteil auszustellen.ich bin mit meinen nerven fertig bin nur am flennen und mein freund sagt gar ncihts mehr zu.der richter hat uns im märz den scheidungsurteil versprochen und wir haben uns schon so sehr gefreut,weil wir heiraten möchten und dann erfahre ich eine schlechte sache nach dem anderen.
ihr lieben menschen da drausen,bitte gibt mir einen rat ich bin verzweifelt.eur rat und eure hilfe ist mir heilig.
liebe grüsse ljuba

Mehr lesen

4. April 2010 um 14:37

Scheidungsurteil
Das Scheidungsurteil muss erst rechtskräftig sein, bevor es gültig ist. . Ruf beim Amtsgericht an und frage ruhig mal nach.
Frag außerdem beim Standesamt in Köln nach, was Du für ne Vaterschaftsanerkennung brauchst. macht diese Anerkennung kein anderen Mann zählt wohl noch dein Ex-Mann als Vater. Aber 6 Monate ohne Geburtsurkunde, hier bei uns? So was gibt es normalerweise nur östlich von Istanbul oder in afrikanischen Raum. Du bekommst zumindest eine Bescheinigung vom Standesamt des Geburtsortes des Kindes warum die Beurkundung der Geburt zurückgestellt ist. Dann wende Dich an das Jugendamt.

Mehr evtl., in einer PN

Gefällt mir

4. April 2010 um 14:49
In Antwort auf joschka3

Scheidungsurteil
Das Scheidungsurteil muss erst rechtskräftig sein, bevor es gültig ist. . Ruf beim Amtsgericht an und frage ruhig mal nach.
Frag außerdem beim Standesamt in Köln nach, was Du für ne Vaterschaftsanerkennung brauchst. macht diese Anerkennung kein anderen Mann zählt wohl noch dein Ex-Mann als Vater. Aber 6 Monate ohne Geburtsurkunde, hier bei uns? So was gibt es normalerweise nur östlich von Istanbul oder in afrikanischen Raum. Du bekommst zumindest eine Bescheinigung vom Standesamt des Geburtsortes des Kindes warum die Beurkundung der Geburt zurückgestellt ist. Dann wende Dich an das Jugendamt.

Mehr evtl., in einer PN

Danke
erstmal danke für die antwort
die vaterschaftsanerkennung haben wir sofort gemacht,nach dem mein kind auf der welt war...
ich habe beim standesamt angerufen und sie sagten mir mehrere male,ohne rechtskraft keine beb.urkunde.beim oberstgericht habe ich auch angerufen,sie sagten ich muss eine frist abwarten und das der rechtskräftigeurteil wahrscheinlich 10 april gemacht wird und das dauert ca.eine woche oder mehr.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Rechnungswesen auf Ziel
Von: tschikishiki
neu
22. März 2010 um 17:06

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen