Home / Forum / Recht & Unrecht / Wie ungerecht ist ein gericht

Wie ungerecht ist ein gericht

5. August 2009 um 11:38 Letzte Antwort: 24. November 2011 um 21:36

hallo
ich rege mich gerade total auf.meine freundin (wirklich eine freundin)ist gerade verurteilt worden.
es ging darum,sie soll angeblich eine ehemalige arbeitskollegin beleidigt haben.das ist schon der hammer das so etwas vor gericht kommt.es ging wirklich nur um beleidigung.meine freundin ist aber wirklich unschuldig da sie ja auch zeugen hatte die 1.mal gesagt haben das,dass nicht wahr ist und 2.mal hatte sie zeugen die aus gesagt haben das die andere schon öfters solche sachen mit anderen abgezogen hat.
meine freundin ist mit anwalt ins gericht gekommen und die andere nicht.die hatte auch keine zeugen die ihre aussage bestädigten.die hatte sich auch immer wieder vor gericht in ihren aussagen wider sprochen.
trotz alledem ist meine freundin zu einer geldstrafe verurteil worden,die sie der anderen geben muss.ausserdem muss sie die prozesskosten bezahlen.
ihr anwalt sagt das sie in revision gehen kann,dass kann sie sich aber nicht leisten da sie harz 4 bekommt.also muss sie das urteil als unschuldige so hin nehmen.das kann doch alles nicht sein oder?
wie arm ist den deutschland mitlerweile dran das die sich so geld von den leuten holen.
sry für meinen schreibstil und rechtschreibfehler im moment,aber ich bin wirklich total durch den wind.

Mehr lesen

5. August 2009 um 21:24

Warum regst du dich so auf?
Zitat "Es ging nur um Beleidigung"

Beleidigung ist eine Straftat und kein Kavaliersdelikt...........aber manche Leute kapieren das nicht.......das man dafür auch bestraft werden kann.

Warst du bei der Verhandlung dabei?
Woher weisst du, dass es so nicht war? Warst du dabei?

Ohne Grund wurde deine Freundin wohl nicht verurteilt.

Das ist meine Meinung........es wird schon etwas vorgefallen sein.....so ganz ohne...gehts auch nicht.


Swante

Gefällt mir
5. August 2009 um 21:31
In Antwort auf vika_12052644

Warum regst du dich so auf?
Zitat "Es ging nur um Beleidigung"

Beleidigung ist eine Straftat und kein Kavaliersdelikt...........aber manche Leute kapieren das nicht.......das man dafür auch bestraft werden kann.

Warst du bei der Verhandlung dabei?
Woher weisst du, dass es so nicht war? Warst du dabei?

Ohne Grund wurde deine Freundin wohl nicht verurteilt.

Das ist meine Meinung........es wird schon etwas vorgefallen sein.....so ganz ohne...gehts auch nicht.


Swante

Das war wirklich so
Es war wirklich genauso ich war im Gericht dabei,da die Verhandlung öfentlich war.
Die Zeugen haben ja auch bestädigt das die andere gelogene hat.Ausserdem hatdie ja vor der Tür noch gegrienst und gesagt mal schauen ob ich damit durch komme.
das ist wirklich kein witz und genauso gewesen.
ich weiss selber das ,dassunglaubwürdig ist,aber es istwirklich genauso gewesen.

Gefällt mir
24. November 2011 um 21:36
In Antwort auf vika_12052644

Warum regst du dich so auf?
Zitat "Es ging nur um Beleidigung"

Beleidigung ist eine Straftat und kein Kavaliersdelikt...........aber manche Leute kapieren das nicht.......das man dafür auch bestraft werden kann.

Warst du bei der Verhandlung dabei?
Woher weisst du, dass es so nicht war? Warst du dabei?

Ohne Grund wurde deine Freundin wohl nicht verurteilt.

Das ist meine Meinung........es wird schon etwas vorgefallen sein.....so ganz ohne...gehts auch nicht.


Swante

Es ging nur um beleidigung
es stimmt was sunnyblume schreibt, es ist nichts vorgefallen ,denn richter entscheiden für sich alleine egal ob man recht hat oder nicht genau wie es im dritten reich war

Gefällt mir