Home / Forum / Recht & Unrecht / Wieviel Geld braucht man zum Leben?

Wieviel Geld braucht man zum Leben?

25. Juni 2009 um 9:36

Hallo alle miteinander,

Ich habe mal eine Frage und hoffe ihr könnt mir ein bisschen weiter helfen und zwar möchten mein Freund und ich zusammenziehen, wir sind auch schon aktiv auf Wohnungssuche, aber ich mache mir halt auch so meine Gedanken wie das mit der Finanzierung aussieht, da wir beide noch zu Hause wohnen und noch nie selbst für uns sorgen mussten. Jetzt ist halt meine Frage, was man so an Kosten hat, die neben der Miete noch so anfallen. Hab mir da zwar auch schonmal ne Aufstellung gemacht mit Auto, Telefon, Essen usw, aber ich hab ja keine Erfahrungswerte bei den meisten Sachen und ich auch nicht weiß, ob ich irgendwas vergessen habe. Zudem hab würde ich auch noch gerne wissen, wie kostenintensiv so ein Umzug ist wegen neuen Möbeln etc? Ich hoffe ja, dass wir ne Wohnung finden, wo schon eine Einbauküche drin ist, damit ein sehr treurer Faktor schonmal wegfällt. Da es ja regionalbedingt Unterschiede gibt in den Kosten gibt, hier noch die Info, dass ich in Südniedersachsen wohne. Würde mich freuen, wenn ihr mir eure Erfahrungswerte nennen könnt, damit ich einen Anhaltspunkt habe.

Danke schonmal im voraus

Mehr lesen

11. Juli 2009 um 20:03

Hey
Also mein Freund ich wohnen auch zusammen.

Ich kann nur sagen wie es bei uns ist.

Wir sind beide Azubis und haben zusammen 1500 Euro zur Verfügung.

500 Euro: Miete
100 Euro: Telefon, Internet, Handys
60 Euro: Versicherungen
50 Euro: Strom

Naja und der Rest geht halt so für uns drauf (habne kein Auto) also für Essen und unsere Kater (Streu, futter und einen bissl was für die TierarztKasse)

Wenn ihr auch noch Azubis seid, dann könnt ihr vom Amt einen Mietzuschuss beantragen.

Gefällt mir

3. August 2009 um 11:51
In Antwort auf laluna2401

Hey
Also mein Freund ich wohnen auch zusammen.

Ich kann nur sagen wie es bei uns ist.

Wir sind beide Azubis und haben zusammen 1500 Euro zur Verfügung.

500 Euro: Miete
100 Euro: Telefon, Internet, Handys
60 Euro: Versicherungen
50 Euro: Strom

Naja und der Rest geht halt so für uns drauf (habne kein Auto) also für Essen und unsere Kater (Streu, futter und einen bissl was für die TierarztKasse)

Wenn ihr auch noch Azubis seid, dann könnt ihr vom Amt einen Mietzuschuss beantragen.

Endlich ne Antwort
Hab gar nicht mitbekommen, dass endlich wer geantwortet hat ^^
Mein Freund ist noch in der Ausbildung und ich suche noch, habe aber zwei Minijobs, etwas zwischen 1200 und 1400 zur Verfügung. Haben jetzt ne Wohnung in Aussicht für 230 kalt.
Ist das machbar? Bekommen wir trotz, dass ich noch keine Ausbildung habe Mietzuschuss?

Gefällt mir

3. August 2009 um 14:47


Hi, vielleicht hilft es dir noch, ich versuch einfach mal zu antworten und geb auch meine Zahlen mal mit an...

Fixe Kosten:

Miete + NK (in meinem Fall bald 260 Euro)
Telefon + Internet (30 Euro)
Handy (ca. 10 Euro)
Strom (weiß ich noch nicht...hab bei meiner letzten Stromrechnung ca. 10 Euro im Monat gehabt, aber würd mal mehr einrechnen, sowieso das doppelte, weil ihr zu 2. seid)
Arzt (Frauenarzt ist bei dir vielleicht noch wichtig) (10 + 50 Euro im Quartal -> 20 im Monat)
bei mir kommen alle 6 Monate Studiengebühren (knapp 40 Euro im Monat)
Bausparer (20 Euro)

bei euch dann wohl noch: Auto und Versicherung, falls das nicht über eure Eltern läuft, Fernseher (GEZ und Kabelgebühren ?)

dann kommt noch dazu:
Essen und Trinken (letzteres nicht zu unterschätzen, wenn mna so viel trinkt wie ich ) (je nach Einkaufsart +/- 200 Euro)
Kleidung, Kosmetika, Waschmitttel
Privatleben (Weggehen, auswärts essen etc.)
Rücklagen

Ein Umzug kann sehr teuer werden. Allein ein Umzugswagen kann schonmal ein paar hundert Euro kosten, da muss man sich gut umschauen vorher. Umzugskartons sind in Massen natürlich auch nicht billig.
Wenn ihr ne Einbauküche bekommt, muss die evtl. auch abgelöst werden.
Wie ist der Zustand der Wohnung ? Muss gestrichen werden oder ein Boden verlegt werden ??
Möbel habt ihr ja wahrscheinlich die Grundlagen (Bett, Schrank, Regale), von Badmöbeln mal abgesehen, aber da gibts günstige Angebote um die 100-200 Euro. Couch muss evtl. angeschafft werden, da gibts riesige Preisspannen. Küchenzubehör (Töpfe, Besteck, Geschirr) kostet bestimmt auch einiges, ich hab mir das meiste bei Mutti zusammengesucht. Waschmaschine und ggf. Trockner sind auch teuer. Staubsauger, Bügeleisen.
Es gibt einige Sachen, die wohl angeschafft werden müssen. Ich kann dir allerdings keine genauen Zahlen nennen, hab mir das über mehrere Monate, fast schon Jahre zusammengesammelt.

Nun zu deinem Budget: 1200 Euro
Wenn die Kaltmiete 260 Euro beträgt, kommen da noch NK hinzu, die sind meist garnicht so billig. 400 Euro warm werdens dann schon sein, oder ??
Bleiben 800.
Telefon, Handy, Internet sagen wir mal 50 Euro
Strom 30 Euro
Auto (keine Ahnung wieviel ihr Versicherung und Steuer zahlen müsst, und wie viel ihr fahrt) 100 Euro
Essen und Trinken für 2. Grob geschätzt: 300 Euro

dann bleiben noch 320 Euro, scheint also zu funktionieren, aber ich kenne ja deine Zahlen auch nicht und was du evtl. noch an Fixkosten hast

Gefällt mir

25. August 2009 um 18:48
In Antwort auf pietzpatzi

Endlich ne Antwort
Hab gar nicht mitbekommen, dass endlich wer geantwortet hat ^^
Mein Freund ist noch in der Ausbildung und ich suche noch, habe aber zwei Minijobs, etwas zwischen 1200 und 1400 zur Verfügung. Haben jetzt ne Wohnung in Aussicht für 230 kalt.
Ist das machbar? Bekommen wir trotz, dass ich noch keine Ausbildung habe Mietzuschuss?

Hi
es is möglich ich wohne mit meiner frau zusammen haben auch so viel im monat zur verwühgung und 1 auto kommt auch sehr stark auf die nebenkosten an wir zahlen 50 im monat strom. wegen mietzuschuss mußte am besten auf dem amt nach wir bekommen keins weil der verdienst zusammengezählt wird der verdienst

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Hausbesuch Jugendamt
Von: maeusemama1
neu
23. August 2009 um 10:49

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen