Home / Forum / Recht & Unrecht / Wurde ich vergewaltigt ?

Wurde ich vergewaltigt ?

3. März um 23:53

Es passierte am 05.01.2019. Ich war mit meiner Familie im Skiurlaub in Salzburg. In unserem Hotel gab es einen Night Club in dem ich fast jeden Abend mit meinen Freunden feierte. Auch an diesem Abend trank ich wieder eine Menge Alkohol. Soviel das ich mich an fast nichts mehr erinnere. Ich weiß noch das er mir an dem Abend viele Getränke ausgab. Ich weiß auch das ich mit ihm flirtete. Das letzte an das ich mich erinnere ist wie ich mit ihm auf einer Couch in einem Zimmer sex hatte. Ich hab keine Ahnung wie es dazu kam, wie ich dahin kam, oder wie ich wieder nachhause gekommen bin. Ich weiß nicht was alles passiert ist, ich weiß nicht was er mit mir gemacht hatte. Ich weiß nicht ob ich nein gesagt habe, aber ich weiß das ich definitiv zu betrunken war um überhaupt zu irgendetwas in der lange zu sein. Am nächsten Tag hatte ich wahnsinnige Schmerzen, ich merkte direkt das ich sex hatte. Er hatte so doll mit mir geschlafen, das ich einen Riss zwischen meinen Beinen hatte. (Ich schätze er hat meine Beine so sehr auseinander gedrückt bis meine Haut gerissen ist.) Ich redete mir ein das ich es wollte, obwohl ich mich an nichts erinnere. An dem besagten Abend hatte ich anscheinend auch Streit mit meinen Eltern. (Ich erinnere mich auch daran nicht mehr, alles was ich weiß, weiß ich aus Erzählungen.) Meine Eltern bekamen anscheinend mit wie ich komplett besoffen im 3 Uhr morgens aufs Zimmer taumelte. Sie erzählten mir das ich anscheinend mehrfach im Bad umgekippt bin. Sie merkten jedoch nicht das irgendetwas nicht stimmte. Bis heute haben sie keine Ahnung, ich habe es niemandem erzählt. Ein paar Tage nach diesem Abend schrieb ich ihm auf Instagram. Ich fragte ihn nett ob wir sex hatten obwohl ich ganz genau wusste das er mit mir geschlafen hatte. Ich dachte wenn ich ihn nett frage würde er eher antworten und ich wollte unbedingt eine Reaktion von ihm, oder eine Entschuldigung. (ich weiß nicht genau wieso ich ihm schreib) Vllt wollte ich auch einfach hören das er auch besoffen war und nicht wusste was er tat. Stattdessen ignorierte er meine Nachricht einfach. Bis heute habe ich keine Ahnung was genau passierte. Und ich weiß nicht ob das Vergewaltigung ist, da ich nicht weiß ob ich nein gesagt habe oder nicht. Es war meine eigene Schuld da ich so besoffen war und mit ihm geflirtet habe. Deswegen habe ich es niemandem erzählt. Dieser Beitrag ist das erste mal das ich darüber rede/schreibe.

Mehr lesen

4. März um 13:37
In Antwort auf anonym0204

Es passierte am 05.01.2019. Ich war mit meiner Familie im Skiurlaub in Salzburg. In unserem Hotel gab es einen Night Club in dem ich fast jeden Abend mit meinen Freunden feierte. Auch an diesem Abend trank ich wieder eine Menge Alkohol. Soviel das ich mich an fast nichts mehr erinnere. Ich weiß noch das er mir an dem Abend viele Getränke ausgab. Ich weiß auch das ich mit ihm flirtete. Das letzte an das ich mich erinnere ist wie ich mit ihm auf einer Couch in einem Zimmer sex hatte. Ich hab keine Ahnung wie es dazu kam, wie ich dahin kam, oder wie ich wieder nachhause gekommen bin. Ich weiß nicht was alles passiert ist, ich weiß nicht was er mit mir gemacht hatte. Ich weiß nicht ob ich nein gesagt habe, aber ich weiß das ich definitiv zu betrunken war um überhaupt zu irgendetwas in der lange zu sein. Am nächsten Tag hatte ich wahnsinnige Schmerzen, ich merkte direkt das ich sex hatte. Er hatte so doll mit mir geschlafen, das ich einen Riss zwischen meinen Beinen hatte. (Ich schätze er hat meine Beine so sehr auseinander gedrückt bis meine Haut gerissen ist.) Ich redete mir ein das ich es wollte, obwohl ich mich an nichts erinnere. An dem besagten Abend hatte ich anscheinend auch Streit mit meinen Eltern. (Ich erinnere mich auch daran nicht mehr, alles was ich weiß, weiß ich aus Erzählungen.) Meine Eltern bekamen anscheinend mit wie ich komplett besoffen im 3 Uhr morgens aufs Zimmer taumelte. Sie erzählten mir das ich anscheinend mehrfach im Bad umgekippt bin. Sie merkten jedoch nicht das irgendetwas nicht stimmte. Bis heute haben sie keine Ahnung, ich habe es niemandem erzählt. Ein paar Tage nach diesem Abend schrieb ich ihm auf Instagram. Ich fragte ihn nett ob wir sex hatten obwohl ich ganz genau wusste das er mit mir geschlafen hatte. Ich dachte wenn ich ihn nett frage würde er eher antworten und ich wollte unbedingt eine Reaktion von ihm, oder eine Entschuldigung. (ich weiß nicht genau wieso ich ihm schreib) Vllt wollte ich auch einfach hören das er auch besoffen war und nicht wusste was er tat. Stattdessen ignorierte er meine Nachricht einfach. Bis heute habe ich keine Ahnung was genau passierte. Und ich weiß nicht ob das Vergewaltigung ist, da ich nicht weiß ob ich nein gesagt habe oder nicht. Es war meine eigene Schuld da ich so besoffen war und mit ihm geflirtet habe. Deswegen habe ich es niemandem erzählt. Dieser Beitrag ist das erste mal das ich darüber rede/schreibe.

Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung, ob das als Vergewaltigung zählt oder nicht.
Aber: lerne, dich zu schützen! Dadurch, dass du dich komplett abgeschossen hast, bist du ein leichtes Opfer für jemanden, der dir Böses will! Also trink in Zukunft weniger, damit du noch die Kontrolle über dich und dein Handeln behälst. Du musst deine Grenzen kennen und diese nicht überschreiten! Auch wenn du mit Freunden unterwegs bist, solltest du dich nicht auf diese verlassen! Das sind auch nicht deine Babysitter und wollen sich schließlich auch amüsieren!
Lerne daraus und handele das nächste Mal klüger.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März um 11:21

Es ist eher Ausnützen einer Notlage oder ein anderer ähnlicher Straftatbestand. Oder Nötigung. 

ABER: Du weisst es nicht. Also weiss es nur er. Wie soll er überführt werden und wofür verurteilt? Er scheint zumindest menschlich ein grosses @rsch gewesen zu sein, weil er Dich abfüllte, danach mit Dir schlief, obwohl Du offensichtlich nicht mehr zurechnungsfähig warst, was Deine Eltern so erzählt haben (umfallen im Bad). Dass er nicht mal zurückschreibt, bedeutet wohl, dass er es lieber nicht aufwärmen will, weil er weiss, dass es wohl übergriffig war.

Ich würde mich nicht mit einer Strafanzeige wehren, da Du da flach rauskommen wirst. Er wird wohl mangels Beweisen freigesprochen, in dubio pro reo. Aber wenn Du Hilfe brauchst, wende Dich an eine Fachperson, einen Psychologen, um das zu bereden.

Alles Gute! (Trink weniger )

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März um 11:00
In Antwort auf anonym0204

Es passierte am 05.01.2019. Ich war mit meiner Familie im Skiurlaub in Salzburg. In unserem Hotel gab es einen Night Club in dem ich fast jeden Abend mit meinen Freunden feierte. Auch an diesem Abend trank ich wieder eine Menge Alkohol. Soviel das ich mich an fast nichts mehr erinnere. Ich weiß noch das er mir an dem Abend viele Getränke ausgab. Ich weiß auch das ich mit ihm flirtete. Das letzte an das ich mich erinnere ist wie ich mit ihm auf einer Couch in einem Zimmer sex hatte. Ich hab keine Ahnung wie es dazu kam, wie ich dahin kam, oder wie ich wieder nachhause gekommen bin. Ich weiß nicht was alles passiert ist, ich weiß nicht was er mit mir gemacht hatte. Ich weiß nicht ob ich nein gesagt habe, aber ich weiß das ich definitiv zu betrunken war um überhaupt zu irgendetwas in der lange zu sein. Am nächsten Tag hatte ich wahnsinnige Schmerzen, ich merkte direkt das ich sex hatte. Er hatte so doll mit mir geschlafen, das ich einen Riss zwischen meinen Beinen hatte. (Ich schätze er hat meine Beine so sehr auseinander gedrückt bis meine Haut gerissen ist.) Ich redete mir ein das ich es wollte, obwohl ich mich an nichts erinnere. An dem besagten Abend hatte ich anscheinend auch Streit mit meinen Eltern. (Ich erinnere mich auch daran nicht mehr, alles was ich weiß, weiß ich aus Erzählungen.) Meine Eltern bekamen anscheinend mit wie ich komplett besoffen im 3 Uhr morgens aufs Zimmer taumelte. Sie erzählten mir das ich anscheinend mehrfach im Bad umgekippt bin. Sie merkten jedoch nicht das irgendetwas nicht stimmte. Bis heute haben sie keine Ahnung, ich habe es niemandem erzählt. Ein paar Tage nach diesem Abend schrieb ich ihm auf Instagram. Ich fragte ihn nett ob wir sex hatten obwohl ich ganz genau wusste das er mit mir geschlafen hatte. Ich dachte wenn ich ihn nett frage würde er eher antworten und ich wollte unbedingt eine Reaktion von ihm, oder eine Entschuldigung. (ich weiß nicht genau wieso ich ihm schreib) Vllt wollte ich auch einfach hören das er auch besoffen war und nicht wusste was er tat. Stattdessen ignorierte er meine Nachricht einfach. Bis heute habe ich keine Ahnung was genau passierte. Und ich weiß nicht ob das Vergewaltigung ist, da ich nicht weiß ob ich nein gesagt habe oder nicht. Es war meine eigene Schuld da ich so besoffen war und mit ihm geflirtet habe. Deswegen habe ich es niemandem erzählt. Dieser Beitrag ist das erste mal das ich darüber rede/schreibe.

Naja, verbuch es als Lehre, dass man nur so viel trinkt, wie man verträgt. 

Du hattest eine geile durchpoppte Nacht. Mach nen Haken dran. Das nächste Mal weißt du es. 

Nimm beim nächsten Mal Kondome mit. Und lass dich nicht mehr so voll laufen. Dann verletzt du dich auch nicht mehr so beim Hinfallen

 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April um 22:51

Nein, es ist nicht deine Schuld, du konntest in diesem volltrunkenen Zustand ja schlecht vernünftige Entscheidungen treffen und nein sagen - er hat das schamlos ausgenutzt! Schließlich hat er dir, wie du beschriebst, viele Getränke ausgegeben (er hatte wohl genau das beabsichtigt und da war er sicher noch nicht betrunken genug um es als Unzurechnungsfähigkeit seinerseits abzutun). Vermutlich hat er dein Flirten falsch gedeutet und glaubte, du wolltest es genau wie er. Aber dann hätte er dich nicht einfach abfüllen dürfen um sich anschließend an dich ranzumachen, während du nicht mehr richtig bei Bewusstsein warst. Das war auf jeden Fall übergriffig!
Dummerweise wirst du ihn damit wohl kaum anzeigen können ohne dass es nach hinten los geht. Wenn er dich absichtlich missbraucht hat, dann wird er es auch nicht zugeben wollen. Das einzige was dir also bleibt, ist, dich in Zukunft von ihm fern zu halten und bei Parties etwas besser auf dich acht zu geben. Und natürlich kannst du mit einem Therapeuten drüber reden, wenn es dich so stark belastet. Traurig, dass manche Typen mit so etwas durchkommen...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April um 12:26

Ethisch und moralisch gesehen - Ja, denn du hast deinen Konens nicht gegeben.
Rechtlich gesehen - Unsicher - Chancen stehen mittel bis schlecht für Dich. 

Wie so oft ist das Recht nicht ganz rechtens. Ich wünsche Dir alles Gute für die Zukunft und hoffe, dass du diesen Vorfall verarbeiten kannst. Bitte scheue dich nicht, einen Therapeuten dafür zu kontaktieren. Hör nicht auf die Volltrottel hier, die dir die Schuld dafür geben wollen!

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai um 7:24
In Antwort auf anonym0204

Es passierte am 05.01.2019. Ich war mit meiner Familie im Skiurlaub in Salzburg. In unserem Hotel gab es einen Night Club in dem ich fast jeden Abend mit meinen Freunden feierte. Auch an diesem Abend trank ich wieder eine Menge Alkohol. Soviel das ich mich an fast nichts mehr erinnere. Ich weiß noch das er mir an dem Abend viele Getränke ausgab. Ich weiß auch das ich mit ihm flirtete. Das letzte an das ich mich erinnere ist wie ich mit ihm auf einer Couch in einem Zimmer sex hatte. Ich hab keine Ahnung wie es dazu kam, wie ich dahin kam, oder wie ich wieder nachhause gekommen bin. Ich weiß nicht was alles passiert ist, ich weiß nicht was er mit mir gemacht hatte. Ich weiß nicht ob ich nein gesagt habe, aber ich weiß das ich definitiv zu betrunken war um überhaupt zu irgendetwas in der lange zu sein. Am nächsten Tag hatte ich wahnsinnige Schmerzen, ich merkte direkt das ich sex hatte. Er hatte so doll mit mir geschlafen, das ich einen Riss zwischen meinen Beinen hatte. (Ich schätze er hat meine Beine so sehr auseinander gedrückt bis meine Haut gerissen ist.) Ich redete mir ein das ich es wollte, obwohl ich mich an nichts erinnere. An dem besagten Abend hatte ich anscheinend auch Streit mit meinen Eltern. (Ich erinnere mich auch daran nicht mehr, alles was ich weiß, weiß ich aus Erzählungen.) Meine Eltern bekamen anscheinend mit wie ich komplett besoffen im 3 Uhr morgens aufs Zimmer taumelte. Sie erzählten mir das ich anscheinend mehrfach im Bad umgekippt bin. Sie merkten jedoch nicht das irgendetwas nicht stimmte. Bis heute haben sie keine Ahnung, ich habe es niemandem erzählt. Ein paar Tage nach diesem Abend schrieb ich ihm auf Instagram. Ich fragte ihn nett ob wir sex hatten obwohl ich ganz genau wusste das er mit mir geschlafen hatte. Ich dachte wenn ich ihn nett frage würde er eher antworten und ich wollte unbedingt eine Reaktion von ihm, oder eine Entschuldigung. (ich weiß nicht genau wieso ich ihm schreib) Vllt wollte ich auch einfach hören das er auch besoffen war und nicht wusste was er tat. Stattdessen ignorierte er meine Nachricht einfach. Bis heute habe ich keine Ahnung was genau passierte. Und ich weiß nicht ob das Vergewaltigung ist, da ich nicht weiß ob ich nein gesagt habe oder nicht. Es war meine eigene Schuld da ich so besoffen war und mit ihm geflirtet habe. Deswegen habe ich es niemandem erzählt. Dieser Beitrag ist das erste mal das ich darüber rede/schreibe.

Naechstes Mal einfach weniger saufen soll ja schonmal helfen!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai um 20:17
In Antwort auf alexy

Ethisch und moralisch gesehen - Ja, denn du hast deinen Konens nicht gegeben.
Rechtlich gesehen - Unsicher - Chancen stehen mittel bis schlecht für Dich. 

Wie so oft ist das Recht nicht ganz rechtens. Ich wünsche Dir alles Gute für die Zukunft und hoffe, dass du diesen Vorfall verarbeiten kannst. Bitte scheue dich nicht, einen Therapeuten dafür zu kontaktieren. Hör nicht auf die Volltrottel hier, die dir die Schuld dafür geben wollen!

Was ist daran falsch, jemandem zu raten, besser auf sich Acht zu geben  und sich selbst mehr zu (be)schützen? Man kann sich doch nicht darauf verlassen, nur netten und ehrlichen Menschen zu begegnen. Die Welt ist nicht nur ehrlich und nett. Sonst bräuchte man auch nicht sein Auto abzusperren, die Wohnungstür hinter sich zu schließen oder sein Fahrrad abzusperren.
Dazu gehört auch mMn auch, dass man sich nicht komplett abschießt und sich somit einem Fremden quasi ausliefert. Meist trifft man wohl nette Menschen und es geht gut aus. Wenn man in dem Zustand aber an den Falschen gerät...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen