Home / Forum / Recht & Unrecht / Zahlt stationäre Zusatzversicherung wenn GKK nicht zahlt?

Zahlt stationäre Zusatzversicherung wenn GKK nicht zahlt?

21. August 2009 um 6:53 Letzte Antwort: 20. März 2011 um 21:14

Hallo,

mir wurde (vorerst) die Bauchdeckenstraffung von der Gesetzlichen abgelehnt. Ich habe jedoch bei der HUK eine stationäre Krankenzusatzversicherung. Bisher habe ich hier noch keinen Antrag eingereicht, weil ich dachte, dass die Zusatzversicherung nur dann zahlt, wenn die Gesetzliche es auch zahlen würde.

Kennt sich jemand aus? Danke

Mehr lesen

21. August 2009 um 16:29

Huhu Nachfrage
Das heißt aber in meinem Fall wahrscheinlich, dass die quasi den "Aufpreis" bezahlen, wie den Zuschlag für das Einzelzimmer oder den Chefarzt. Die Basisbehandlungskosten für die OP selbst muss ich dann aber selbst bezahlen, oder?

Ich habe bei der HUK noch nicht angerufen, weil die sonst gleich alle Hebel in Bewegung setzen....

Gefällt mir
29. Dezember 2010 um 19:05

Medizinische notwendigkeit?
vermutlich hast du recht. es gilt die medizinische notwendigkeit, die hier vermutlich nicht ausreichend gegeben ist. dann zahlt die huk auch nicht. aber ganz genau muss dir das der vermittler sagen. wenn du unabhängig beraten worden wärest (früher) hättest du jetzt auch einen ansprechpartner, der das wissen muss und nicht gleich alle hebel in gang setzt.

gruss soweit.

derexperte

Gefällt mir
20. März 2011 um 21:14

Stationär
richtig. Die Zusatz zahlt den Aufschlag für Chefarzt oder Einzelzimmer ...

Aber nicht ne OP an sich ...

Gefällt mir