Home / Forum / Recht & Unrecht / Zeitarbeitsfirma will krankschreibung bis zum ms???!!!

Zeitarbeitsfirma will krankschreibung bis zum ms???!!!

2. Mai 2007 um 19:40

hallo hoffe mache das richtig?!

mein leiden so zu sagen ist das meine zeitarbeitsfirma will das ich mich kranschreiben lasse bis zum mutterschutz, der anfängt am 9.8 ,weil sie keine arbeit für mich haben wegen der schwagerschaft. bin jetzt in der 21+3 ssw. sonst müssten sie mich an einen arbeitsplatz vermitteln der schädlich für uns wäre, das hab eich schon als drohung angesehen.

was kann ich jetzt tun???


Fragen:
bei wehm kann ich mich krankschreiben lassen so lange ?

darf die zeitarbeitsfirma das glaube ja eher nicht?

hoffe jemand kann mir weiter helfen.

einen schönen dank schon einmal!!!!

Mehr lesen

2. Mai 2007 um 23:43

Frechheit vom Arbeitgeber
Hallo Carinchen,

auf keinen Fall kann Dich Dein Arbeitgeber zwingen Dich krank schreiben zu lassen. Laut MuSchutzgesetz müssen Sie Dir sogar einen entsprechenden Arbeitsplatz zuweisen. Sie können Dich ja von der Arbeit freistellen, müssen Dir aber dann trotzdem die vollen Bezüge bezahlen. Lass Dich auf keinen Fall darauf ein, denn wenn Du Dich krank schreiben lässt erhältst Du spätestens nach sechs Wochen weniger Geld, da nach sechs Wochen die Krankenkasse bezahlt. Ausserdem errechnet sich das Elterngeld aus dem bisherigen Nettolohn / -gehalt. Ich würde an Deiner Stelle mal im Internet das Mutterschutzgesetz durchforsten, Du wirst erstaunt sein welche Rechte Du hast, im Gegensatz zu Deinem Arbeitgeber. Ausserdem bist Du im Kündigungsschutz, Du siehst Dir kann also nix passieren.

Hoffe ich konnte Dir weiterhelfen und Dich etwas beruhigen.

LG
Iris

Gefällt mir

3. Mai 2007 um 11:05

Ich bin auch..
bei einer Zeitarbeitsfirma beschäftigt.

Als ich meine SS damals bekannt gab, stellten sie mich auch vor die Wahl, entweder ich unterzeichne einen Aufhebungsvertrag oder ich werde an einem von meinem Wohnort weit entfernten Kunden eingesetz. Natürlich habe ich nicht unterzeichnet, seitdem bin ich den "schikanen" der Zeitarbeit ausgesetz.

Ich bin nun bereits in der 29.SSW und Arbeit haben sie seit Mitte April auch keine für mich (ab und zu helfe ich denen im Büro aus). Darf jeden morgen um 9 Uhr anrufen und nachfragen, ob sie etwas für mich haben. Was natürlich eine Wochenplanung zu nichte macht, aber da muss ich wohl durch.

Lass Dich auf keinen Fall zu etwas zwingen! Hast Du schon einmal mit deinem FA darüber gesprochen?

Ich hatte damals Hautausschlag usw. vom Stress bekommen, so dass mich meine FÄ 2 Wochen krank geschrieben hat. Sie hat dann dort mal angerufen und denen gesagt, dass sie sie melden wird, wenn sich an der Situation nichts ändert.
(Sie setzen mich wirklich weit weg von meinem Wohnort ein, 70km- 120km) Der Anruf zeigte Wirkung, ich musste dann nicht mehr so weit fahren.

Am Umgangston hat es leider nichts geändert, ganz im Gegenteil. Ich muss noch bis Anfang Juni durchhalten, dann bin ich im MuSchu. Mal sehen, was sich die Zeitarbeitsfirma bis dahin einfallen lässt.

Gefällt mir

5. Mai 2007 um 19:12

Hey du
bei welcher zaf bist du denn? ich bin auch bei einer beschäftigt und die wollten meine 140 überstunden stehen lassen, ich sollte mich halt krankschreiben lassen. das hab ich natürlich nich getan und mir schön die überstunden abfeiern lassen. und die dürfen dir so einen arbeitsplatz gar nich vermitteln. hast d u keine überstunden mehr? oder urlaub? normalerweise müssen die dir ja dann dein gehalt weiter zahlen. das wirds problem sein wahrscheinlich.

laß dich nich ärgern.

lg barbara 35.ssw

Gefällt mir

8. Mai 2007 um 10:04

Hallo
Lass Dir von deinem Chef eine Arbeitsplatzbeschreibung für die neue schädliche Stelle geben .
Geh dann zu deinem FA oder HA und lass Dir ein Beschäftigungsverbot geben.
Weil bei Krankheit bekommst Du nach 6 Wochen nur noch 67% vom Netto gehalt.
Bei Beschäftigungsverbot 100%des Gehaltes was Du die letzten 32 Monate vor der SS verdient hast.
Schau mal im Mutterschutzgesetz nach oder telefoniere mit Deiner Krankenkasse.

Gruß Katja 29.SSW

Gefällt mir

8. Mai 2007 um 13:55
In Antwort auf iris19681

Frechheit vom Arbeitgeber
Hallo Carinchen,

auf keinen Fall kann Dich Dein Arbeitgeber zwingen Dich krank schreiben zu lassen. Laut MuSchutzgesetz müssen Sie Dir sogar einen entsprechenden Arbeitsplatz zuweisen. Sie können Dich ja von der Arbeit freistellen, müssen Dir aber dann trotzdem die vollen Bezüge bezahlen. Lass Dich auf keinen Fall darauf ein, denn wenn Du Dich krank schreiben lässt erhältst Du spätestens nach sechs Wochen weniger Geld, da nach sechs Wochen die Krankenkasse bezahlt. Ausserdem errechnet sich das Elterngeld aus dem bisherigen Nettolohn / -gehalt. Ich würde an Deiner Stelle mal im Internet das Mutterschutzgesetz durchforsten, Du wirst erstaunt sein welche Rechte Du hast, im Gegensatz zu Deinem Arbeitgeber. Ausserdem bist Du im Kündigungsschutz, Du siehst Dir kann also nix passieren.

Hoffe ich konnte Dir weiterhelfen und Dich etwas beruhigen.

LG
Iris

Danke für die vielen antworten
hallo
bin bis zum 21.5 krank da mein hausarzt mir nahe gelegt hat mit meiner fa darüber zu sprechen habe mit ihr auch schon tele, und sie sagte ich solte jetzt erst mal meine ruhe tage genissen und alles weitere macht sie dann.


bin mir jetzt aber unsicher ob ich mein 4 tage wo sie keine arbeit für mich haten mein volles geld bekomme da nichts in meinen vertrag drin steht?!

habe noch eine frage aus der reihe:
wie merkt ihr das euer wurm sich schon bemerkbar macht?

vielen dank für die antworten

Gefällt mir

22. Mai 2007 um 9:53
In Antwort auf carinchen311

Danke für die vielen antworten
hallo
bin bis zum 21.5 krank da mein hausarzt mir nahe gelegt hat mit meiner fa darüber zu sprechen habe mit ihr auch schon tele, und sie sagte ich solte jetzt erst mal meine ruhe tage genissen und alles weitere macht sie dann.


bin mir jetzt aber unsicher ob ich mein 4 tage wo sie keine arbeit für mich haten mein volles geld bekomme da nichts in meinen vertrag drin steht?!

habe noch eine frage aus der reihe:
wie merkt ihr das euer wurm sich schon bemerkbar macht?

vielen dank für die antworten

Das hat sie gesagt
hallo
war gestern bei meinet fa und die hat mir gesagt da es meinen baby gut geht und nicht schwerwiegendes vorliegt wird sie kein beschäftigungsverbot ausprechen.

meine zeitarbeitsfirma ist jetzt natürlich sehr unfreundlich geworden und sagte nur wir melden uns.

habe dann ein paar min später noch mal anrufen weil ich ja meinen urlaub für nächsten monat beantragen wollte da war jemand anders dran und sagte mir nur das hatt noch zeit mann müsse ja sehn was damit ist und legte auf, na toll ahbe ich nur zu mir gesagt.

so jetzt mal sehn wie das damit weiter geht habt ihr auchso probleme damit ???

carinchen311 24ssw

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen