Home / Forum / Recht & Unrecht / Zu laut beim Sex?

Zu laut beim Sex?

3. Oktober 2013 um 20:41

Hallo ihr Lieben,

ich weiß leider nicht genau welchen Titel ich meiner Frage geben soll, da ich gerade einfach viel zu wütend bin, um sie auf den Punkt zu bringen. Ich schildere am besten einfach mal den Vorfall.

Ich bin 19 Jahre alt und wohne mit meiner Mutter in einer Mietswohnung (bereits seit mehr als 10 jahren). Seit etwa zwei Jahren führe ich eine Beziehung mit meinem Freund. Vor etwa einem Jahr haben wir einen neuen Vermieter bekommen, der sich anscheindend vor ein paar Tagen bei Mutter über mich beschwert hat. Meine Mutter teilte mir mit, dass sich seiner Aussage nach, jemand aus unserem Haus (5 andere Mieter) darüber beschwert hätte, dass mein Freund und ich beim Sex zu laut wären.
Mir ist das unglaublich peinlich und ich finde es absolut nicht in ordnung, dass irgendein anderer Mieter sich direkt beim Vermieter über mich beschwert hat. Meiner Meinung nach wäre es angemessen gewesen, zunächst mich diskret und persönlich darauf anzusprechen (Was in den ganzen 2 Jahren jedoch niemand getan hat!). Darüber ärgere ich mich in erster Linie.
Davon abgesehen hat unser Vermieter meine Mutter darauf angesprochen, anstatt mit mir darüber zu reden oder mir einen Biref zukommen zu lassen. Dass ausgerechnet meine Mutter mich darauf angesprochen hat, nachdem anscheinend das ganze Haus über mich spricht, ist mir so unfassbar peinlich. Seit dem renne ich immer schnell zur Wohnungstür, damit mich bloß niemand sieht. Mit meiner Volljährigkeit wäre es doch seine Pflicht gewesen, sich an mich zu wenden, oder liege ich da etwa falsch?

Ich möchte unserem Vermieter einen Brief schreiben, in dem ich mich genau darüber beschwere, allerdings weiß ich nicht ob ich juristisch gesehen im Recht bin. Kann ich diesen Vorfall als Rufmord auslegen oder als Verletzung meines Persönlichkeitsrechts?

Ich hoffe, dass mir hier jemand helfen kann.

Liebe Grüße

Mehr lesen

11. Oktober 2013 um 13:26

Du musst zwei Dinge auseinander halten:
Die Juristerei = der Vermieter hält sich zu Recht an die Mieterin. Und das wird wohl Deine Mutter allein Sein. Du bist das, was man miteinziehende Person nennt.
Der Anstand und das richtige Verhalten = natürlich wäre es anständig gewesen, wenn der andere Mieter oder der Vermieter Dich persönlich und diskret angesprochen hätte. Umgekehrt wäre es vielleicht auch anständig von Dir, etwas leiser in der Wohnung zu schnackseln, damit sich eber gerade nicht ein anderer Mensch gestört fühlt.
Meinst Du nicht, dass die Diskussion sich nur verschärft, wenn Du das Anliegen des anderen Mieters oder des Vermieters völlig ignorierst und nur umgekehrt Vorwürfe machst?
Rausschmeißen kann Dich der Vermieter nicht, sofern Deine Lautstärke nicht den Hausfrieden nachhaltig stört.

Lg Leeni

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Darf Nachbar in mein Keller rein?
Von: victorias43
neu
9. Oktober 2013 um 20:44
Wie heizt Ihr eure Wohnung?
Von: melina4ka
neu
9. Oktober 2013 um 8:43

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen