Home / Forum / Recht & Unrecht / Zu wenig Elterngeld

Zu wenig Elterngeld

17. November 2011 um 22:32 Letzte Antwort: 21. November 2011 um 16:14

Hallo zusammen,

ich bin neu hier, bin 32, und habe einen 3 Monate alten Jungen namens Jonas. Er ist mein Zuckerzwerg

Ich habe eine dringende Frage: Heute ist nach einigem Hin und Her endlich mein Elterngeld bewilligt worden. Allerdings laut meiner Berechnung 55 Euro pro Monat zu wenig. Verschiedene Elterngeldrechner kommen aber auf den Betrag, den ich errechnet habe. Der ausgerechnete Durchschnitt, den die Elterngeldstelle errechnet hat, stimmt auch schon nicht. Was mache ich nun?
Dazu muss man sagen, ich bin alleinerziehend und auf jeden Cent angewiesen...und 55 Euro sind für mich schon ne Menge...

Danke schon mal im Vorraus für Eure Hilfe


Mehr lesen

17. November 2011 um 23:56


Wenn du dir unsicher bist, gehe zur Elterngeldstelle und lass es nochmal prüfen. Verlieren kannst du nichts und wie du schon geschrieben hast, als alleinerziehende zählt jeder Euro
Lg

Gefällt mir
18. November 2011 um 13:27

Vielleicht müsstest
du hier mal genau auflisten, was du an entgeltbestandteilen bekommst. falls du zuschläge kriegst, werden diese normalerweise nicht angerechnet. auch weihnachtsgeld und ähnliches wird nicht berücksichtigt.
hast du bei deiner berechnung auch die 77 euro werbungskostenpauschale pro monat abgezogen? das wissen nämlich die wenigsten, dass das auch noch abgezogen wird...leider
LG

Gefällt mir
20. November 2011 um 21:28

Danke für Eure Antworten!


Ich bekomme weder Weihnachts-noch Urlaubsgeld...was ist denn diese Werbungskostenpauschale? Die kenne ich nicht...

Gefällt mir
21. November 2011 um 13:31

Google am besten mal
da wird es dir genauer erklärt.
wenn du eine steuererklärung machst, hast du als AN eine werbungskostenpauschale von 920 euro, das heißt du bekommst die steuern für diese pauschale zurück...
im monat sind das auf jeden fall ca 77 euro, die dir deswegen vom elterngeld abgezogen werden.
LG

Gefällt mir
21. November 2011 um 16:14

Ok
jetzt weiß ich Bescheid...das ist ja mal eine Riesensauerei...920 Euro behalten sie ein!!!!!! Dabei hab ich niemals soviel vom Finanzamt bisher zurückbekommen!!! Konnte immer nur die Fahrtkosten absetzen...ich bin, ehrlich gesagt, stinksauer! Und 12 Monate bekommt man das Elterngeld auch nicht...mega Beschiss...vielen Dank an unsere Regierung...einerseits meckern, es gäbe zu wenig Kinder und dann sowas

Gefällt mir