Home / Forum / Recht & Unrecht / Zweites Kind. Ich bin unsicher

Zweites Kind. Ich bin unsicher

26. Mai 2013 um 17:01

Hallo liebe Forumsmitglieder,

mir brennen seit einiger Zeit dringende Fragen zum Thema "zweites Kind bekommen" unter den Nägeln. Ich weiß, dass ihr für mich keine Entscheidung treffen könnt, aber eine Einschätzung wäre toll.

Erstmal etwas zu mir und meiner Familie:

Wir mein Mann und ich sind 25& 23 Jahre alt. Unser erstgeborener wird in 3 Wochen 3 und kommt von der Krippe in den Kindergarten. Seine Ankunft vor 3 Jahren war nicht geplant und das war gut so, denn wie ich jetzt feststelle ist alles komplizierter, wenn man den richten Zeitpunkt sucht.
Mein Mann studiert Jura( ist gelernter Erzieher). Ich arbeite in einer Kindertagesstätte als Erzieherin mein Vertrag läuft Anfang 2015 aus. Aussichten auf eine Festanstellung gibt es Leistungsbedingt schon wird aber noch einige Jahre dauern, vor allem wenn die Dame, die ich vertrete aus der Elternzeit zurück kommt

Nun ist die Frage wann am besten unserem Wunsch nach einem zweiten Kind nachgeben?

Kann mein befristeter Vertrag auf Grund der SS gekündigt werden. Hätte meine Chefin Grund sauer auf mich zu sein ( mein Sohn geht ab Sommer dort auch in den Kiga).

Wie schwer wird es mit 2 Kindern und etwa 3,5 Jahren Berufserfahrung nach einem Jahr wieder einzusteigen?

Der Plan ist dass ich ab ca. 2016/17, wenn mein Mann fertig ist noch studieren möchte.

Wäre es sinniger den Vertrag während der SS auslaufen zu lassen oder mitten in der Vertragsfrist das Kind zu bekommen? Möchte sogern auf ALG 2 verzichten. Müsste ich ja beantragen wenn zwischen Auslauf des Vertrage sund ET viel Zeit ist.

Ihr seht super, super viele Fragen. Wie war es bei euch habt ihr wertvolle Tips?

Ich freu mich auf Antworten

LG, Lexy


Mehr lesen

27. Mai 2013 um 8:31


Das ist total lieb, dass du dir die Zeit genommen hast mir zu antworten.Großes Dankeschön

Wir wünschen uns schon seit ca. einem Jahr ein weiteres Kind. Erst passte es nie und dann wollte es aufgrund meines PCOs nicht klappen. Wir haben dann erst einmal wieder verhütet und sind nun zuversichtlich, dass es klappen kann (hat ja schon einmal geklappt, wenn auch ausversehen)
Nun ist der Wunsch so groß, dass ich ihn kaum noch ausblenden kann. Und ich finde 4 jahre Altersunterschied sind schon echt viel, wenn auch noch nicht zu viel.

Meine Chefin kann mir leider zum derzeitigen Zeitpunkt noch keine feste Stelle zusichern,weil ich eben nur Vertretung für die Elternzeit bin. Fakt ist es ist ein sehr großer Träger und ich würde vermutlich ( hab ja schon bewiesen, dass ich es kann) auch dort wieder eingestellt werden, auch mit 2 Kindern.
Kennst du das Gefühl, wenn du einfach weißt, dass du es auch mit 2 Kindern und Job packen würdest?

Wenn ich im Sommer 2014 ein Baby bekommen würde, dann würde ich eben finanziell ein bisschen besser dastehen, weil der Vertrag eben erst in 2015 ausläuft. Dass wäre anders wenn ich sage ich lasse ihn während der SS auslaufen. Ich spreche mich also ganz klar für ET 2014 mit einem Jahr Pause aus

Ich finde es total toll, dass du nicht reagierst wie ich vermutet hatte. Meine beste Freundin sagt immer ich sei doch noch sooo jung ich solle einfach abwarten. Sie hat selbst keine Kinder und kann nciht so recht nach vollziehen wie es sich anfühlt den Wunsch zurück zu stellen. Mal davon abgesehen könnte ich mir keinen Altersunterschied von 6 oder mehr Jahren vorstellen.

Dir wünsche ich für deine bevorstehende Geburt und das Leben danach alles, alles Gute.

LG, Lexy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2013 um 14:27

Du sagst es
Ich habe alles erreicht was ich bisher gern wollte und das trotz meinem Sohn, den ich über alles liebe, der aber dennoch ungeplant war.
Es gibt vieles was ich noch erreichen möchte was vielleicht mit 2 Kindern schwierig wird und dennoch...ich weiß ich könnte auf all diese Dinge verzichten, aber ich könnte mir nie verzeihen, wenn ich nicht wenigstens versuchen würde diesen sehnlichen Wunsch zu erfüllen.
Ich freu mich schonJetzt muss es nur noch klappen...bekomme heute meine Hormonwerte mitgeteilt*bibber*, dann weiß ich ob ich anfangen darf
Liebe Grüße und vielen, vielen Dank

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Mein Vermieter benimmt sich wie die Axt im Walde
Von: mavis_11982862
neu
16. Mai 2013 um 0:13
Teste die neusten Trends!
experts-club